Schlagwörter

, , , , ,

Als ehemalige Selten-Köchin bin ich nun, da das Weight Watchers Programm mich mehr oder weniger zwingt, selbst zu kochen, immer auf der Suche nach neuen Ideen, die nicht nur wenig Punkte haben, sondern auch schmecken. Ich gebe zu, mit der Zeit macht mir das Kochen sogar Spaß. Es ist Teil meines Prozesses mich mit dem Essen auszusöhnen. Um das Interesse nicht zu verlieren, ist für mich Abwechslung unverzichtbar.

Eine inspirierende Seite (wieder mal in englisch… es gibt einfach viel mehr davon…) ist Gina’s Skinny Recipes. Die Autorin des Rezeptblogs hat selbst mit Weight Watchers abgespeckt und teilt dort ihre vielen tollen Ideen und schönen Fotos. Eines ihrer Rezepte habe ich heute ausprobiert und aus Mangel an Spargel leicht verändert: Asparagus and Poached Eggs over Pasta (Spargel und pochierte Eier über Pasta). Statt Spargel gab es Blumenkohl- und Brokkoliröschen (TK) und die Linguine ersetzte ich durch Farfalle.

Vor allem die pochierten Eier – noch nie zuvor gemacht – weckten meinen Abenteuergeist. Hat super gut geklappt und v.a. köstlich geschmeckt! Wie man pochierte Eier macht, findet man im Internet. Ich fand das verlinkte Video irgendwie niedlich (Sprecher erinnert mich an kleinen Bruder), wobei ich noch einen Besserwissertipp beisteuern möchte: Bevor man das Ei mit der Kelle versenkt sollte man seinen Topf mit Wasser und Essig in einen kleinen Whirlpool verwandeln, indem man mit dem Löffel einige Male große Kreise hinein malt. Das Ei dann langsam ins Auge des Twisters sinken lassen, dann fällt es nicht so dolle auseinander wie im Video. Der Tipp ist nicht von mir, ich hab ihn von dieser englischen Seite: WikiHow – How to Poach an Egg. Außerdem am Schluss das Ei nicht zu lange ins kalte Wasserbad, man will es noch warm genießen, denn es wird ja zum Essen unter die Nudeln gehoben (*hmmmm…*). Vielleicht einfach warmes Wasser dafür nehmen oder ganz weg lassen. Ich hab mein Ei nur mit Küchenrolle abgetupft, damit mein Essen nicht nach Essig schmeckt.

Das Rezept noch mal in deutsch: Sattmacherportion Farfalle in Salzwasser al dente kochen. Während die Nudeln kochen, das Ei pochieren. Kurz vor Schluss (2 min) Spargel/Brokkoli-Blumenkohl zu den Nudeln geben und mitköcheln lassen. Dann 1 EL Nudelwasser in eine Tasse, Nudeln abgießen, auf einem Teller anrichten, aufbewahrtes Nudelwasser unterheben, mit Salz, Pfeffer, ggf. Kräutern abschmecken, 1 EL frisch geriebener Parmesan darüber streuen, am Schluss mit dem Ei krönen.

Zum Essen sticht man das Ei auf und mengt es unter die Nudeln… absolut köstlich! Nach dem ProPoints Plan hat das Gericht satte 10 Points, wer mit weniger Pasta zufrieden ist, spart natürlich welche.

Guten Appetit! 😀

Advertisements