Schlagwörter

, , , ,

Mein Rezept gegen Binging Attacken… WW Zaubergrieß

Wieder ist eine Woche WW für mich vorbei und heute Abend geht es zum Treffen. Obwohl ich teilweise etwas Mühe hatte am Ball zu bleiben, habe ich mich gut gehalten: An allen Tagen im Programm, nur einmal über die Stränge geschlagen, indem ich aus meiner Sattmacherportion eine All You Can Eat Party gemacht habe… hmp… mein Wochenextra habe ich diesmal bis auf 11 Punkte ausgereizt, mein Aktivitätskonto liegt dafür bei etwa 30 Punkten. Gar nicht so schlecht also. Außerdem habe ich 3 neue Gerichte ausprobiert und mir eine Tarteform bei Ikea gekauft. Die wurde Samstag auch gleich eingeweiht… leider war es zu dunkel für ein schönes Foto.

Dafür gibt es ein schönes Foto vom Weight Watchers Zaubergrieß, den ich mir im Notfall zubereite. Ich mache ihn aus 150ml fettarmer Milch, 1EL Grieß und 1 Päckchen Vanillezucker (genaues Rezept s. Google). Wenn mir danach ist, gebe ich Obst mit dazu. Er befriedigt auch hin und wieder auftretenden Heißhunger. Durch seine fluffige Konsistenz füllt er schnell den Magen und man hat das Gefühl schlimm gesündigt zu haben. Tatsächlich ist man aber –je nach Zubereitung– mit max. 4,5 Punkten im guten Schnitt → für mich ein echter Geheimtipp!

Gestern Abend hatte ich kurzzeitig eine Todesvision, in der ich einfach zerplatze und meine Wohnung dabei in Action-Painting Manier rot streiche… aber nach zwei Tässchen Tee ging es mir irgendwann wieder besser. Natürlich hatte sich auch wieder ein Kilo drauf geschlichen, von dem ich annahm, es bliebe zur Feier des Montages, aber heute morgen war es wieder verschwunden! Ich fühle mich geradezu leicht… ein seltenes, aber willkommenes Gefühl für einen Montagmorgen! Ich wiege auf meiner Home-Waage also etwas weniger als letzten Montag und bin seelisch und moralisch auf meine Begegnung mit der „nur-mit-Schuhen-Waage“ vorbereitet. Dazu morgen mehr.