Schlagwörter

, , ,

Richtig doll aussehen tun meine 1,5 Punkte Muffins zwar nicht, dafür schmecken sie umso besser! Sie sind leicht und schnell zu machen, man kann sie mit Blaubeeren, Karotten oder was auch immer füllen, sie schmecken zum Frühstück zusammen mit einer Banane ebenso gut, wie zum Nachmittagskaffee mit einem Klecks Joghurt oder RAMA-Sahne, zum Tee oder unterwegs. Ein echter Bringer also😉

Und so werden sie gemacht:

Ofen auf 175° C vorheizen.

Nimm 2 Pink Lady Äpfel, schneide sie auf, entferne Kerngehäuse und Stiel, schneide sie in Stücke und koche sie in 2 EL Apfelsaft oder Wasser bis sie zerfallen (dauert ungefähr 10 Minuten), etwas abkühlen lassen und anschließend pürieren (alternativ: 200 gr ungezuckertes Apfelmus). Inzwischen 1 Ei mit 1 Päckchen Vanillezucker und 2 EL Streusüße aufschlagen, Vanillearoma (wenn erwünscht) dazugeben. 120 gr Mehl mit 1,5 TL Backpulver und 1 TL Backnatron (ich nehme Bullrichsalz) mischen und in das aufgeschlagene Ei sieben, die pürierten Äpfel dazugeben. Am Ende 40 gr geschmolzene fettarme Butter oder Margarine unterziehen, gut durchrühren. Eine Handvoll Blaubeeren mit einem Löffel einrühren.

Ein Muffinblech mit Kochspray einsprühen (alternativ einfetten – Vorsicht Extrapoints) und Förmchen darin verteilen (man kann sich aus Backpapier selbst Förmchen machen: Einfach 12 etwa 12 cm Quadrate aus Backpapier schneiden, übereinanderlegen, überstehende Ecken rund abschneiden, anschließend die Kreise rundum zur Mitte hin einschneiden, in die Vertiefungen im Blech drücken). Den Teig auf die 12 Förmchen verteilen (etwa 1 EL pro Form) und 25-30 Minuten auf 175° C backen.

Wer hübschere Muffins haben will und dafür mehr Punkte akzeptiert, der sollte das Originalrezept Whole Wheat Blueberry Muffins bei Gina’s Skinny Recipes befolgen.