Schlagwörter

, , , , , , ,

 

Weil Montag Feiertag war und somit mein gewöhnliches Treffen ausfiel, habe ich mir gestern eine Alternative gesucht (ca. 4 km zu Fuß… man will ja abnehmen, nicht!?). Leider war das Ergebnis eine rechte Spaßbremse: Wieder habe ich nur 100 gr verloren, ehrlich gesagt hätte ich mit etwas mehr gerechnet.

Wenn ich mir dann noch das Gespräch von einer der Damen im gestrigen Treffen (5 Kilo in 3 Wochen) anhöre, vergeht mir alles! Fragt die doch original: „Was bitte sind denn Aktivpoints?“ – Fall’ ich vom Glauben ab, ehrlich! – Danach erzählt sie ganz stolz, dass sie einem „halben Geier mit Haut“ über Ostern nicht widerstehen konnte. Ich bin zwar Vegetarier, aber da kommen mir die Tränen!

Deshalb musste ich mich anders froh machen, nämlich mit meinem Weight Watchers Maßband: Seit letzter Woche haben Taille, Hüften sowie der Brustumfang je 1 cm abgenommen, meine Oberarme haben einen zugelegt, dafür sind die Schenkel 2 cm schmaler. Daraufhin habe ich meine Röcke anprobiert und erstaunt festgestellt, dass mir der einzige Rock, der gerade noch so geht etwas zu weit geworden ist und ich dafür in den schwarzen Mini Größe 40 passe, dessen Reißverschluss schon seit letztem Jahr im Frühjahr nicht mehr zuging. Und hallo!? Ich kann darin sitzen und atmen ohne Gefahr zu ersticken… ich glaub’s ja nicht! YES! I CAN! – auch wenn die Waage das noch nicht geschnallt hat. Vielleicht habe ich ja tatsächlich Muskeln aufgebaut, die sich beim Gewicht bemerkbar machen? – Ach bestimmt!

Ich bin auf jeden Fall gar nicht so frustriert, wie sonst immer und dazu guter Dinge, dass ich nächste Woche weniger wiegen werde. Bisher war es ja auch immer so und selbst wenn nicht: Die Alternative dick zu bleiben steht noch immer nicht zur Debatte!