Schlagwörter

, , , , , ,

Letzte Woche war ich geradezu vorbildlich im Programm. Sport und Bewegung satt (42 Aktivpoints), nur an zwei Tagen etwas Alkohol (genauer gesagt den neuen Weight Watchers Wein. Genau, das gibt’s… unglaublich, oder!? Weight Watchers bietet nun einen Rosé sowie einen Weißwein an, den man pro Glas für nur 2 Points trinken darf! Mehr dazu in den kommenden Tagen)… kurzum, ich habe ALLES getan, um endlich auch die Waage von meinem Vorhaben zu überzeugen.

Denn seit etwa fünf Tagen komme ich mir vor wie das Wetter: Wie eine Mogelpackung! Man schaut raus und die Sonne lacht, geht man vor die Tür, friert man am nächsten Pfosten fest! Genau wie ich tüchtig an Umfang verliere, mir wieder Klamotten passen, die seit Jahren im Schrank hängen, mein Gewicht dafür aber seit 3 Wochen tiefkühlt…

Aber hey… ich wurde belohnt! Meine Montagsfreundin, die nur-mit-Schuhen-Waage, hat gestern zu mir gesprochen! YES! Ich habe sage und schreibe 1,3 Kilo verloren, ist das nicht herrlich? Mann! Sowas von an der Zeit war das! Puh… ich bin so happy! Nun sind es schon 5,6 Kilo, was etwa 500 gr pro Woche entspricht. Sehr gut finde ich das!

Weshalb mir die Kleider passen, weiß ich allerdings auch nicht. Das letzte Mal getragen habe ich sie, als ich so um die 65 Kilo hatte, derzeit wiege ich ja immer noch über 70 (abends mit Kleidern und Schuhen). Ich kann mir das nur so erklären, dass der Sport den Körper tatsächlich so sehr ausformt, dass plötzlich vieles wieder gut aussieht. Sogar Hosen, was ich faszinierend finde. Ich habe seit 2 Jahren keine Hosen mehr getragen – abgesehen von Trainers – auch nicht im Winter. Mein Problem ist… nein… war nämlich, dass meine Beine nahezu schlank sind, mein Rumpf dafür aber so füllig, dass ich Größen tragen musste, die mich wie ein Pfannkuchen auf Zahnstochern aussehen ließen. Jetzt nicht mehr, das ist Geschichte – danke Sport, ich werde nur noch gut von dir sprechen!

Apropos Sport, als Belohnung für meinen Erfolg habe ich mir zwei neue Fitness-DVDs bestellt: Cindy Crawford – Fitness Total (danke Mascha für den Tipp) und Vital – Bikini Workout von Nina Winkler. Auch darüber berichte ich natürlich sobald ich die Programme ausprobiert habe.

Advertisements