Das Wochenextra, die Aktivpoints und ich

Nach einer stressigen letzten Woche, komme ich heute endlich wieder dazu, mich um den Verschlankomat zu kümmern. Leider hat sich mal wieder mein Rechner verabschiedet, weshalb es heute weder Foto noch Illustration zum Artikel gibt. Nur gut, dass ich immer Back-Ups erstelle. Im Laufe der nächsten zwei Tage sollte alles wieder sein wie vorher.

Mit Weight Watchers bin nach wie vor am Ball, habe fleißig neue Rezepte ausprobiert, 4 Mal Cardio-Training absolviert und zum ersten Mal auch einen Teil meiner Aktivpoints verbraucht! Aktivpoints verbraucht man erst, wenn auch das Wochenextra (bei mir 35) aufgegessen wurde. Es gibt dazu geteilte Meinungen. Die einen sagen, man soll unbedingt das Wochenextra UND zumindest einen Teil der Aktivpoints aufessen, damit der Körper genug Power für die Fettverbrennung hat, die anderen rühren nicht mal das Wochenextra an. Ich bewege mich zwischen beiden Meinungen. Das Wochenextra zu verfuttern tut mir persönlich gut. Immer, wenn ich es aufgegessen habe, nahm ich auch ab. Habe ich es gar nicht angerührt (in den ersten 3 Wochen) blieb ich stehen. Die Aktivpoints habe ich bisher noch nicht geschafft anzubrechen, wie mir das kommt, wissen wir spätestens morgen.

Das Maßband zeigt jedenfalls seit letzten Montag ganze 6 cm weniger, davon allein 4 cm um die Hüfte. Das würde selbst eine Zunahme erträglich machen. Und nachdem ich der Montagsangst letzte Woche ohnehin einen Grabstein gesetzt habe, ist es mir egal (*PRAHL*). Ich mache sowieso weiter und was diese Woche nicht ist, ist eben nächste Woche!

Weil nämlich… I CAN DO IT!

5 Kommentare zu „Das Wochenextra, die Aktivpoints und ich“

  1. 6cm, 4cm – das ist ja Spitze! Super! Ich freu mich für dich. :)
    Viel Glück bei der Lösung des Rechnerproblems.
    Von Weight Watchers verstehe ich nicht so viel, aber so wie du es mit den Punkten beschreibst, klingt es für mich auch logisch.

  2. Hi! Also ich habe im Treffen gelernt, dass man das WE auf jeden Fall aufessen soll. Das sagt auch jeder Coach anders, aber es macht schon Sinn. Isst man es nie und hört dann mal auf mit P zählen, dann nimmt man eher wieder zu. Man soll ja auch auf Dauer lernen, sich dieses Extra pro Woche einzuteilen. Der Stoffwechsel läuft dann im Prinzip einfach höher damit und ein „Ausstieg“ nach Erreichen des Zielgewichts fällt dann umso weniger schwer. Isst man das WE von Anfang nicht und nimmt zwar ab, ABER merkt nach wenigen Wochen, dass man ohne doch nicht auf Dauer klar kommt und es dann DANN erst isst, dann könnte es zum Stillstand kommen oder es könnte sogar Zunahmen geben. Von daher: Von Anfang an dem Körper alles geben. Auch mit WE kann man abnehmen. Zumindest effektiver und langfristiger.

    1. Genau richtig!
      Ich esse mein WE auch immer auf. Damals war mein Problem, ob ich auch die Aktivpoints essen soll. Viele im Treffen haben das gemacht und sind gut damit gefahren, einige aber auch gar nicht. Ich halte es bis heute so, dass ich mein WE esse und die Aktivpoints links liegen lasse. Wie hältst du es denn mit den Aktivpoints? Hast du Erfahrungen?

      1. Leider habe ich damit noch keine Erfahrungen sammeln. können. Laut WW soll es die Abnahme zusätzlich ankurbeln, wobei ich mir wiederum vorstellen könnte, dass es auf Dauer wieder so sein soll vom Lerneffekt: Je mehr ich mich bewege, desto mehr kann ich essen. Ich habe mir diese Woche einen Crosstrainer gekauft und werde es testen. Ich werde wohl auch alles brauchen diese Woche, weil ich gerade eben eine ganze Packung Zimtröllchen von einem schwedischen Möbelhaus für 26 Kröten verputzt habe 8-O

Kommentare sind geschlossen.