Durchhängeralarm!

 

Es ist mal wieder soweit! Die fehlenden Blogeinträge der letzten Zeit sprechen für sich: Ich habe einen MEGA-Durchhänger! Wie kommt’s?

Seit letzten Mittwoch bemerke ich trotz Plan und Bewegung einen deutlichen Aufwärtstrend auf der Waage. So etwas bringt mich dermaßen auf Touren, dass ich gleich auf nichts mehr Bock habe, ehrlich! In der Folge habe ich natürlich auch nicht mehr alles genau aufgeschrieben, was ich so gegessen habe. Man hat einfach das Gefühl, es nutzt sowieso nichts, man wird bestraft für etwas, das man nicht getan hat. Auch an Umfang habe ich zugenommen – rundum über 8 cm. Ich fühle mich schrecklich träge und dick und Lust was Schönes zu kochen habe ich auch nicht.

Lomo: Am Schlachtensee

Ehrlich gesagt ist das Schlimmste daran heute Abend beim Treffen auf der Waage zu stehen und mir das sorgenvolle Gesicht meines Coachs anzuschauen. Sie wird fragen, woran es liegt und nicht die Zeit haben, sich meine Story auch anzuhören. Ganz klar bei 30 Leuten, die gewogen und getätschelt werden wollen. Zurück bleibt dann nur das Gefühl ein Loser zu sein. Motivierend ist das wirklich nicht. Wieder kommen mir Zweifel am Treffen – vielleicht sollte ich doch mal ein anderes ausprobieren…

Das positivste Erlebnis dieser Woche verdanke ich meiner Sturheit. Die trieb mich nämlich am Sonntag trotz allem raus zum Schlachtensee in Berlin, denn gestern war doch die Weight Watchers 5K Walk-It-Challenge, über die ich vor einiger Zeit berichtet hatte. Es ging darum 5 km am Stück zu gehen, einfach um in Bewegung zu kommen oder die Natur zu genießen. Der 5,2 km-Rundweg um den See hat wirklich Spaß gemacht, wenn auch meine Schuhwahl nicht die beste war – die Sommersandalen sind zwar schon eingelaufen, 5K hinterlassen aber trotzdem Druckstellen. Jetzt bin ich also nicht nur kugelrund, nein, meine Füße schmerzen auch noch! Bin ich nicht ein armes Ding!? Ach ja!

8 Kommentare zu „Durchhängeralarm!“

  1. Ich weiss nicht ob dich das motiviert, aber deine Berichte sind immer wieder toll. Ich lese Sie echt gerne, da ich somit das Gefühl habe nicht ganz alleine mit denselben Problemen zu sein. Ich drück dir die Daumen, dass es bald wieder aufwärts geht, resp. mit den Zahlen auf der Waage runter ;-)

    1. Das ist ein schöner Kommentar, Wanda, und ich freue mich sehr, dass dir mein Blog gefällt! Motivierend finde ich ihn auch, denn jetzt habe auch ich das Gefühl nicht allein zu sein :)
      Vielen Dank!

  2. Tut mir wirklich leid, das zu lesen. Wie man an meinen spärlichen Blogeinträgen merkt, geht es mir momentan ähnlich. Es wird Zeit, wieder durchzustarten…
    Deine Beiträge sind sehr motivierend für mich, egal ob sie positiv sind wie letzte Woche oder Fehler eingestehen wie dieser hier. Von daher: Gib nicht auf, du bist nicht allein!
    Ich denke, zu den Treffen zu gehen, tut dir schon gut – ich merke grade bei mir, wie mein Lebensstil ungesünder wird, sobald der Druck fehlt. Aber das musst du selbst wissen, da ist jeder verschieden.

    Und meinen Glückwunsch zu den 5,2 km! Darf man fragen, wie lange du dafür gebraucht hast?

    1. Ach Medea, wie ich deine Worte liebe! Die sind Balsam für meine Seele ;)

      Aber ich muss dich ein wenig enttäuschen, denn ich war gestern nicht im Treffen, ich hatte einfach nicht den Mumm. Im Moment speichere ich *SO VIEL* Wasser, es ist nicht zum Anschauen. Seit heute Mittag geht es allmählich zurück – du würdest lachen, wenn du die Waagenanzeige sehen könntest, die wird auch wieder weniger. VERRÜCKT!

      Meine Zeit… du, wir waren nicht schnell, haben ein kurioses Paar mit Schwein an der Leine beobachtet, nen Specht verfolgt und Sand getreten. Ich weiß nicht, wie lange das gedauert hat. Aus der Praxis weiß ich allerdings, dass ich für 5km in Sandalen etwa ne Stunde brauche. In Turnschuhen bin ich etwas schneller und laufen tu ich sie in ungefähr 45 Minuten, wenn ich auf einen guten Puls achte. Ich war auch schon mal schneller, aber das ist angeblich nicht so gut für die Fettverbrennung ;)

      1. Freut mich zu hören, sag Bescheid wann immer du mehr Balsam brauchst. ;)
        Das mit dem Wasser ist natürlich ungünstig. Weißt du denn woran es liegt (viel Salz, Hormone, viel Sport…), oder kommt es quasi aus heiterem Himmel?
        Vielleicht solltest du dennoch versuchen, nächste Woche wieder zum Wiegen zu gehen – vielleicht fällt es dir dann ja leichter, unter der Woche die Motivation und Disziplin aufzubringen?
        In 45 Minuten 5 km zu laufen klingt ja schon mal ganz ordentlich, damit bist du auf jeden Fall besser als ich. Läufst du die dann am Stück oder gehst du auch zwischendurch?
        Das mit der Fettverbrennung ist so ´ne Sache… bei tieferem Puls ist der Anteil von Fetten an den insgesamt verbrauchten Kalorien höher, das stimmt. Aber je schneller du bist, desto mehr Kalorien verbrennst du insgesamt. Von daher ist abnehmtechnisch eine hohe Geschwindigkeit besser. Aber im Zweifelsfall ist es besser, du nimmst dein „Wohlfühltempo“ – eine mittelschwere Belastung über Wochen regelmäßig auszuüben bringt mehr als nach drei Hardcore-Einheiten die Lust zu verlieren.

      2. Klar. Eine höhere Intensität bedeutet auch einen höheren Umsatz.

        So wie ich das mit dem langfristigen Gewichtsverlust allerdings verstehe, reicht es nicht nur den Grundumsatz zu erhöhen, du musst dauerhaft den Fettverbrauch anregen. Und dazu sollte man wenigstens 3 Mal die Woche 40 Minuten pro Einheit trainieren, weil ja die Fettverbrennung erst nach etwa 30 Minuten einsetzt (bei einem untrainierten Schaf wie mir wahrscheinlich sogar noch später).

        Nun ist mir schon in meiner ersten Trainingswoche letztes Jahr im August bewusst geworden, dass ich das bei meinem damaligen Tempo im Leben nicht schaffen werde. Deshalb habe ich mir ein Buch von Herbert Steffny http://www.herbertsteffny.de/ gekauft und zähneknirschend gelernt wie man langsam läuft.

        Inzwischen kann ich bis zu 7 km und 60 Minuten am Stück laufen. Die Jungs, die mich vorher überholt und belächelt haben, hängen dann schon mal schweißgebadet im Graben. Ich lauf dann noch nach Hause, stell mich unter die Dusche und fühle mich prächtig… hihiiiiii! STRIKE!

        Ohne die notwendige Ernährungsumstellung klappte das mit mir und dem Gewicht verlieren aber auch nicht. Erst jetzt zusammen mit Weight Watchers nehme ich ab. Aber ich muss auch ehrlich sein und sagen, dass ich im Moment lieber Cardio-Training mache anstatt zu laufen. Ich denke langfristig wäre es besser und effektiver wieder mit dem Laufen anzufangen… hmmmp! Vielleicht nächste Woche :)

  3. Hier kommt eine extra Portion Elan!!

    DURCHHALTEN!! Du schaffst das.

    Ich war heute auf einer Konferenz und habe den g.a.n.z.e.n. Tag gefuttert. Ein Wunder, dass ich noch nicht nach vorne übergekippt bin. Aber Hey, morgen ist Mittwoch und die Punkte werden wieder auf 0 gesetzt und ich werde wieder brav alles aufschreiben …. und erst garnicht mehr soviel essen, dass ich den Überblick verliere. Oh ja.

    TSCHACKA!!

    1. YEAH!!! Du bist einfach so cool, Uschi!

      …den g.a.n.z.e.n. Tag…

      könnt ich mich drüber wegschmeißen!

      :D

Kommentare sind geschlossen.