Schlagwörter

, , , , ,

Seit 2 Jahren beschäftige ich mich nun schon mit Homöopathie für Anfänger – mit Erfolg. Nach anfänglichen Beratungen mit Experten auf dem Gebiet, weiß ich inzwischen ganz gut, was zu mir passt und was nicht. Neben diversen Globuli haben es mir die berühmten Schüßler-Salze angetan. Als Allheilmittel würde ich sie zwar nicht bezeichnen, aber das eine oder andere Salz hilft mir.

So z.B. die Nummer 9 Natrium phosphoricum in der Potenz D12. Die D12 soll einige Menschen „satt und zufrieden machen, ist aber nicht für jeden gleich gut passend.“ (aus Monika Helmke Hausen, Lebensquell Schüßler-Salze). Mir hilft es als „Notmedikament“, wenn ich z.B. merke, dass ich nicht aufhören kann zu essen, eine Fressattacke lauert oder einfach zur Vorbeugung, wenn ich lange unterwegs bin. Sobald sich der innere Schweinehund aufbäumt, nehme ich 2 Tabletten, lasse sie auf der Zunge zergehen und wundere mich später, dass mein Inneres friedlich ist ohne seine Lust befriedigt zu haben. Find ich ja ganz außergewöhnlich!

Aber wie gesagt, das muss nicht bei jedem so sein. Ich möchte hier niemanden überreden sich selbst zu behandeln, ihr solltet bei Interesse einen Homöopathen befragen oder Euch selbst einlesen.

_______________

Mehr Informationen zu Schüßler-Salzen:

 

 

Advertisements