Speiübel – schon fast vergessen, was das heißt

Wer nicht hören will… ich sage immer gerne von mir selber, dass mich so schnell nichts umwirft – zumindest wenn es um meinen Magen geht. Aber gestern habe ich ihm offenbar dann doch zu viel zugemutet! Aus lauter Frust habe ich doch nichts gegessen außer Obst, damit ich meinen vierten Stern bekomme und sollte das nicht klappen wollte ich eine Pizza essen… ihr erinnert Euch!??

Gesagt, getan! Ich bin fast ausgeflippt, als nur 200 Gramm weg waren und darum bin ich gestern mit einer Stinkwut zu meinem Lieblingsitaliener, bereit eine Familienpizza in mich hinein zu stopfen. Wie es das Schicksal so will hatte er zum ersten Mal seit ich ihn kenne trotz aller Anstrengung keinen Platz für uns. Das ist selten. Irgendwo findet sich immer noch ein Eckchen – auch wenn er ausgebucht ist. Aber gestern nicht. Woah! Hab ich gekocht!

Also sind wir weiter zum Inder. Und weil mir das Essen dort nicht fettig genug war, habe ich mir obendrauf auch noch ein Bier bestellt (mag ich nicht, hat aber sau viel Punkte). Und siehe da: Heute morgen um 4 bin ich aufgewacht und hatte solche Magenschmerzen, ich dachte, ich müsse sterben! Weiter gehe ich jetzt nicht ins Detail. Essen oder Sport ist aber heute eher nicht. Na ja, morgen ist ja auch noch ein Tag!

9 Kommentare zu „Speiübel – schon fast vergessen, was das heißt“

    1. Jaja, grins du nur ;D

      Das bin ich da rechts am letzten Sonntag vorm Rathaus Schöneberg. Freut mich, wenn ich dir gefalle und danke für die Besserungswünsche, hat geholfen!

  1. Oh, man… why did you do that? Warum tust Du Deinem Körper das an? Gib ihm doch eine Chance auf das Training zu reagieren. Das siehst Du nicht immer gleich am nächsten tag. Es kann auch passieren, das es sich über mehrere Wochen auf einem Plateau hält. Halt durch!

    1. Hast ja Recht, ich bereue! Aber weißt du, ich doktere jetzt schon seit August an diesen beschissenen 3 Kilo herum. Seitdem habe ich meine tägliche Dosis Sport auf 70-80 Minuten erhöht und ich finde, das könnte man jetzt ruhig schon mal sehen, denn viel mehr Zeit kann ich einfach nicht aufbringen. Und deshalb bin ich ausgeflippt. Musste einfach mal sein – vielleicht lehrt es mich die Geduld, die ich noch brauche den letzten Rest Ballast von mir zu werfen. Bin halt ungeduldig! ACK!

  2. Sieh es positiv: Wenn du das nächste Mal Lust auf Pizza oder ähnliches hast und es nicht mehr in die Punkte passt, denkst du einfach an dieses Erlebnis zurück. Vermutlich ist der Heißhunger dann schnell verflogen. ;)

    Abgesehen davon: Gute Besserung! Das Foto ist richtig süß. An der Haltestelle war ich neulich auch.

    1. Du bist ein unverbesserlicher Optimist, wenn es um andere geht… heheeee! Danke für deine lieben Worte. Ich hoffe dir geht’s wieder etwas besser?

      1. So läuft das doch ganz gut, ich bin Optimist für dich, du bist Optimist für mich, da kann doch fast nichts mehr schief gehen. ;)

        Ja, mir gehts wieder etwas besser. Gewichtsmäßig läufts gerade nicht rosig, aber ich versuche, das locker zu sehen. Das Restleben muss erst sortiert werden, danach habe ich dann wieder Zeit, wegen der Waage in Panik zu verfallen. Zumindest nehme ich mir das so vor – am Sonntag sehe ich dann, ob ich diesen Vorsatz auch einhalte.

Kommentare sind geschlossen.