Schlagwörter

, , , , , , , ,

Gestern hatte ich doch meinen ersten Sattmachertag nach dem neuen WW ProPoints 2.0 Plan. Ich bin voller Angst und Selbstzweifel an die Sache herangegangen – würde ich es gleich übertreiben oder kriege ich ihn auf die Reihe, den furchteinflößenden Sattmachertag? Lest selbst!

Frühstück

Zum Frühstück hatte ich Müsli mit Sharon Frucht, Melone, Banane und 1,8% Joghurt. Normalerweise nehme ich maximal 1 EL Müsli, aber weil gestern ein Sattmachertag war, dachte ich mir, ich nehme mal 3 (dabei habe ich auch gleich festgestellt, dass mir 1 EL geschmacklich absolut reicht, ich hab’s wohl nicht so mit Körnern). Beim Joghurt bin ich bei 4 EL geblieben, doch auch davon hätte ich theoretisch einen ganzen Becher nehmen können. Durch die Mischung Melone, Banane, Sharon konnte ich auf zusätzliche Süße verzichten, andernfalls hätte ich Honig dazu gegeben, der aber als Nicht-Sattmacher von meinem Wochenextra abgegangen wäre. Die Milch im Kaffee muss ich euch ehrlich sagen, die schreibe ich nicht auf. Irgendwann is ja auch mal gut, oder?😉

Sättigungsgefühl

Mein Sättigungsgefühl war durch die vielen Körner deutlich größer als nach meinem normalen Frühstück. Das war auf keinen Fall unangenehm, ich hatte eher den Eindruck als bliebe ich viel länger satt. Das war auch genauso. An einem normalen Tag bekomme ich spätestens gegen eins wieder Gelüste, gestern war ich erst um drei soweit, dass ich Lust hatte etwas zu kochen.

Punktekonto Vergleich

Üblicherweise esse ich wie oben beschrieben lediglich 1 EL Müsli gemischt mit Obst und 4 EL Magerjoghurt. Das entspricht einem Punktewert von 2. Mit 3 Löffeln Müsli, wie ich sie gestern gegessen habe, käme ich beim Zählen schon auf 4 Punkte. Gegenüber der Zählvariante habe ich also schon 2 Punkte gespart🙂

Mittagessen

Zu Mittag habe ich mir Reis in etwas Gemüsebrühe gekocht und ihn mit Erbsen- und Möhren sowie einer Dose Thunfisch gemischt. Auch meinen ersten freien Teelöffel Fett* habe ich in Form von Erdnussöl dazu gegeben. Zusammen mit Pfeffer, Salz, etwas Schnittlauch und Petersilie hat das ganz köstlich geschmeckt.

Sättigungsgefühl

Mein Sättigungsgefühl war das gleiche wie immer. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich nicht mehr Reis oder Gemüse genommen habe wie sonst auch (4-5 EL Reis, 1 kleine Dose Erbsen und Möhren). Hätte ich alle Punkte zählen müssen, hätte ich nicht noch den Thunfisch dazu gegeben, aber stattdessen etwas Saure Sahne für 0 Punkte untergerührt.

Punktekonto Vergleich

Das Gericht wie oben beschrieben hätte inkl. Erdnussöl 8 Punkte, im Punktemodus hätte ich es auf 4 reduziert (minus Thunfisch), will heißen, ich habe diesmal ganze 4 Punkte gespart.

* da Fett zu den Grundnahrungsmitteln gehört, soll man nach WW täglich mindestens 2 TL davon nehmen. 1 TL hat üblicherweise schon 1 Punkt, den man auch zählen muss, weil Öl natürlich nicht zu den Sattmachern gehört. Nach dem neuen WW ProPoints 2.0 Plan sind die beiden TL Fett an Sattmachertagen frei, man muss sie also nicht extra aufschreiben und sie werden auch nicht vom Wochenextra oder den Aktivpoints abgebucht.

Zwischenmahlzeit(en)

Über den Tag verteilt esse ich Obst, Karotten oder Maiskölbchen für 0 Points, auch mal einen Riegel für 2-5 Punkte (hier eignet sich Duplo, Kinder Riegel, Milchschnitte und alle WW Riegel), Joghurt oder Schokopudding. Letzteres mag ich besonders in Form von Optiwell oder WW Schokopudding mit Sahne für 3 Punkte.

Sättigungsgefühl

Gestern habe ich ausschließlich Obst gegessen. Das hat mich ein wenig gestört, weil mein süßer Zahn nur unzulänglich befriedigt werden konnte. Satt war ich allerdings die ganze Zeit.

Punktekonto Vergleich

Unfreiwillig habe ich also noch einmal mindestens 3 Punkte gespart.

Abendessen

Wie Ihr oben leicht feststellen konntet, hebe ich mir meine Punkte für abends auf. Zuerst einmal, weil ich mich abends meist nicht beherrschen kann. Ein anderer Grund ist mir die Möglichkeit offen zu halten unerwartet ausgehen zu können oder wenn es sein muss, Punkte für Chips oder Salzstangen übrig zu haben. Immer gelingt mir das allerdings nicht, z.B. wenn ich mittags schon Pasta esse.

Gestern habe ich mir zum Abendessen nicht wie angekündigt Kartoffeln mit Quark gemacht, sondern habe meiner Gier ganz nachgegeben und Pasta (ja, Pasta! Juhuu! Pastaaaa!) gekocht. Mensch, die waren so lecker! Es gab sie mit Spinat, Champignons und frisch geriebenem Parmesan – könnt ich drin baden! Und hallo!?

Sättigungsgefühl

Ich war danach so dermaßen pappesatt, ich hatte ein gaaaaaaanz schlechtes Gewissen und wollte den Sattmachertag schon gar nie mehr in Betracht ziehen, v.a. nicht, wenn ich dabei in der Nähe von Pasta sitzen darf.

Punktekonto Vergleich

Pasta mit Spinat, Champignons, dem 2. TL Öl, etwas Knoblauch, Zwiebeln und 2 EL geriebenem Parmesan kommen im Punktemodus auf 10 Punkte. Am Sattmachertag jedoch gibt es sie für 0 Punkte abzüglich 2 Punkte für den Käse vom Wochenextra.

Getränke

Getrunken habe ich gestern meinen morgendlichen Kaffee mit aufgeschäumter Milch, 1 Kanne Ingwertee und jede Menge Wasser. Das hatte zusammen maximal 3 Punkte für die Milch in meinem Kaffee.

Fazit

Die WW Hasen unter Euch haben sicher gleich festgestellt, dass ich „zu wenig“ gegessen habe, die Kalorienzähler baumeln wahrscheinlich schon unterm Giebel (ROFL), denn ja, Leute, wir WW-Tanten nehmen bei diesen Unmengen an Nahrung ab (Gebt mir Fünf, Ihr WWler)!

Schauen wir genau hin: Insgesamt habe ich an meinem Sattmachertag inklusive der Milch in meinem Kaffee 25 Punkte verdrückt, darf aber 26. Ich war den ganzen Tag absolut satt, bloß meinen Riegel/ Pudding am Nachmittag hab ich vermisst. Will heißen, die Angst vorm Sattmachertag ist unbegründet. Man achtet automatisch mehr auf die Lebensmittel, die man isst, man möchte ja auf keinen Fall zu viel vom Wochenextra opfern, das hilft.

Gewicht

Eigentlich ist es zu früh, um etwas dazu zu sagen, aber trotzdem war ich heute morgen verwundert, dass ich rund 1 Kilo weniger wog als gestern früh. Bei meiner Waage kann man das ja nie so genau sagen, aber sie zeigt Tatsache weniger an… so gut!

Mehr zum Gewicht gibt es allerdings erst am Freitag, denn am Donnerstagabend ist der Tag der Wahrheit. Dann gehe ich nämlich zu meinem neuen Treffen und stelle mich meiner Weihnachtsvöllerei. YARKS!

Bin gespannt auf Eure Sattmachergeschichten!