Der Wahrheit ins Gesicht

Mein letzter Gang zur nur mit Schuhen Waage liegt so lange zurück, ich erinnere mich schon gar nicht mehr. Nur daran, dass ich einen Stern für 12 Kilo bekommen habe und mich darüber wahnsinnig gefreut habe.

Trotzdem hatte ich in letzter Zeit beim Treffen so ein doofes Gefühl. Ich mochte die Leiterin sehr gerne, allerdings gab es keine Motivation mehr für mich. Die meisten fanden, ich hätte genug abgenommen. [zeter on] Hallo!?? Solange ich nicht magersüchtig bin, verlange ich ehrlich gesagt für 40 Eier im Monat, dass man mir dabei behilflich ist, das zu erreichen, wofür ich sie hinblätter! [zeter off]

Doch statt was zu sagen habe ich mir ein neues Treffen gesucht. Ich weiß ja auch noch gar nicht, ob es nur an der fehlenden Motivation aus der Gruppe liegt oder ob ich einfach momentan keinen Draht zu WW habe. Aber genau das kann ich jetzt in aller Ruhe herausfinden.

Die Donnerstagsgruppe gefällt mir schon alleine vom Tag her besser. Auch Uhrzeit und Entfernung stimmen, ebenso ist die Leiterin echt klasse! In Berlin bis auf meine allererste die einzige, die wirklich *richtig* schlank ist. Und sie motiviert mich! Als sie mir sagte, ich habe 1 Kilo [infernalischer Applaus] zugenommen, hat sie das so locker gemacht, dass ich nicht das Gefühl hatte ein Loser zu sein. Normalerweise wirst du dann ganz mitleidig angeschaut und es wird dir angeboten dein Tagebuch zu prüfen. Die Neue meinte einfach: „Nur ein Kilo und das über Weihnachten, alle Achtung!“ und mir war wieder gut. Kennt ihr das? Es musste nur mal einer kommen und sagen: Is nicht so schlimm, is nur 1 Kilo. Kein Ding, kriegen wir wieder weg! Und um den Rest kümmern wir uns anschließend. Da lächelt die Jesse… manchmal ist man aber auch zu dämlich, oder?

Nächste Woche gibt’s weitere Tipps zum ProPoints Plan 2.0. Jetzt erst mal schönes Wochenende!

 

7 Kommentare zu „Der Wahrheit ins Gesicht“

  1. Ein Kilo… ja aber hallo! Das kann sich doch wirklich sehen lassen!!!! Schön, dass das neue Treffen auch gleich so gut gepasst hat und die Leiterin nett/locker ist. Jetzt muss ich mal ganz blöd fragen… leiten die Treffen auch Personen, die nicht im Goldie-Gewichtsbereich liegen?

    liebe Grüße

  2. Also die meisten Leiterinnen, die ich bisher so kenne sind in ihrem Goldiebereich, allerdings hat der ja ziemliche Ausmaße. Meine gesunde Gewichtsspanne bei 1,62 m liegt z.B. zwischen 52 und 66 Kilo. Ich könnte also ab 66 Kilo ein Goldie werden und Treffen leiten. Derzeit wiege ich 64,7 Kilo und bin noch ziemlich rund. Ich denke unter 60 sehe ich okay aus.
    Meine erste Leiterin wog 60 Kilo bei ca. 1,68 m, das sah richtig gut aus, die zweite hat uns ihr Gewicht nie verraten, aber es dürfte ihr oberes Limit zur Goldmitgliedschaft sein, denn sie ist – finde ich – pummelig. Schöner, aber recht üppiger Busen, leichtes Doppelkinn, Bauch (!) – wie man eben so aussieht im oberen BMI-Bereich. Nicht direkt dick, aber schon so, dass man sagt: Na ja… sie kann’s doch, warum tut sie es nicht… weißt wie? Allerdings gibt es auch eine Leiterin in Berlin, da würde ich echt gern mal bei WW anrufen und fragen, ob denen der Hut gerade sitzt. Denn die ist wirklich außerhalb jeder denkbaren Goldiegrenzen. Ich kann mir nicht erklären, wieso die Frau ein Treffen leiten darf. Also MICH würde das nicht motivieren!

  3. Was war das andere denn für eine Gruppe? Ein Kilo zu Weihnachten ist doch okay. Da bringen die meisten meiner Kunden locker 2-3 Kilo nach Weihnachten wieder mit :) Aber warum auch zurückstecken, an einem Fest dass nur einmal im Jahr ist!. Viel Süaß mit der neuen Gruppe.

    1. Danke Dir, das baut mich auf! Ich habe eigentlich auch gar kein schlechtes Gewissen, nur habe ich an diesem einen Kilo fast 1 Monat gearbeitet… nun ja, es wird auch wieder gehen!
      Die andere Gruppe war schon okay, aber so ein Treffen steht und fällt mit deinem Gefühl nach der Waage. Und wenn du nicht siegreich warst, wurdest du mit Dackelaugen bedacht. Das hat mich voll abgenervt. Ich brauche dann wen, der zu mir sagt: Wie? Haste etwa wieder zugelegt? Na, das nächste Mal will ich aber was sehen! Und so jemanden hab ich ja jetzt gefunden!

  4. freut mich für dich, dass das doch so klasse gelaufen ist.
    Und super interessant finde ich deine Ausführungen zu den Gruppenleiterinnen. Da musste ich ja schon mal schmunzeln.

  5. Aaah, das ist echt interessant mit den Leiterinnen. Schlimm finde ich es natürlich nicht, wenn diese auch nicht „gertenschlank“ sind. Nur wenn sie nicht mal im Goldie-Gewichtsbereich sind, wie die eine Leiterin… nun ja. Haha, dachte gerade, dass das ein bisschen was von einem anonymen Alkoholiker-Treffen hat, wo der Leiter noch ein bisschen was trinkt… auch wenn der Vergleich natürlich sehr schief ist.

    Dir noch ein schönes WE, liebe Jess!

    1. Gertenschlank ist nicht notwendig, das stimmt. Ich finde Frauen mit Kurven klasse, allerdings sollten die Kurven nicht am Bauch sein ;)
      Und der Vergleich mit den AA ist doch gar nicht so verkehrt! Die Idee ist ja die Gleiche: Wenn du „trocken“ bist und deine Ernährung erfolgreich umgestellt hast, dann bekommst du anstatt einer Marke einen Stern. Ebenso sollten die Leiter von AA Treffen das Trinken in der Hand haben, also unsere WW Frauen analog dazu das Essen. Ist doch genau richtig! Ich muss dir ehrlich sagen, dass ich die WW Treffen schon immer mit den AA verglichen habe! Schau, sogar die Buchstabenkombi ist gleich: WW ist wie AA nur mit Essen statt Trinken ;)

Kommentare sind geschlossen.