Das Wochenergebnisdrama und ein Trainingseintrag

[drama on] Das gestrige Treffen war die Pleite schlechthin für mich. Nach einer absolut vorbildlichen Woche habe ich nämlich 300 gr zugelegt. Das ist zwar nicht viel, aber wenn man eh nur in 100 gr Schritten abnimmt, dann können einem 300 gr schon ganz schön die Laune verderben. Ich fühle mich wie am Anfang meiner WW Laufbahn: Immer im Plan, 50 Aktivpunkte angesammelt und trotzdem zugenommen. Da gehst du doch am Stock, oder!? Wahrscheinlich sind die auch nächste Woche wieder verschwunden, aber so was dämpft meine Motivation schon ganz gewaltig!

Woher kommt es? Hormone wahrscheinlich. Mondphase (immer wieder gern genommen… hehe) vielleicht. Vom Essen!? Nö. Ich habe schon mit mehr Essen in der Woche deutlich größere Erfolge erzielt! Muskelaufbau? Hmm… schön wär’s…

Wisster was? Egal, woher es kommt, ich mache einfach weiter! Geht sowieso nicht anders, denn 65 Kilo stehen nicht zur Debatte. Basta! Und jetzt lege ich eine andere Platte auf. [drama off]

Noch ein Paar ASICS – sind sie nicht klasse!? :D

In meinen Laufbüchern heißt es, man sollte sich nach einiger Zeit ein zweites Paar Laufschuhe zulegen. Nicht nur um sie wechseln zu können, sondern auch, um den Körper daran zu hindern sich an die Bewegung zu gewöhnen und schließlich auf stur zu schalten (und zuzunehmen statt ab… ups… da war sie wieder, die Dramaplatte… *KOCH*). Aufgrund der üppigen Preise für Laufschuhe kam eine weitere Neuanschaffung für mich erst mal nicht in die Tüte. Bis ich vergangenen Mittwoch ganz zufällig im Karstadt Sport im Forum Steglitz gelandet bin, wo derzeit massiver Ausverkauf stattfindet. Die ziehen nämlich um und haben drastisch reduziert. Auf die reduzierte Ware gibt es nochmal 30% extra. So kann man schon mal zu ASICS Laufschuhen für 50 Euro kommen. Jedenfalls, wenn man das Glück hat seine Größe noch zu finden. Ich hatte Glück! Und diesmal auch mit der Farbe, sie sind nämlich pink und silbergrau. Immer noch nicht schön, aber pink. Das find ich gut. Außerdem gab es noch ein zweites Paar nicht reduzierte Laufsocken. Im Hintergrund fast unsichtbar vermutet ihr auf dem Foto rechts auch meine neue Laufjacke in Größe 38, die ich mir schon vor 2 Wochen gekauft habe. Die alte in Größe 42 passt einfach nicht mehr. Sie schlackert um mich herum wie eine große schwarze Fahne. Ein Indiz mehr dafür, dass ich auch mal erfolgreich WW gemacht habe, was!?

[Trainingseintrag] Nachdem meine letzten beiden Läufe am Montag und Mittwoch eher schleppend vorangingen, habe ich nach langer Zeit wieder mal in meinen Laufbüchern (Das kommt vom Laufen von Andreas Butz und Fit for Fun Perfektes Lauftraining von Steffny und Pramann) nachgeschaut, woran es denn liegen könnte, dass ich mich so schlapp fühlte. Nachdem auch Mascha mir ans Herz gelegt hat künftig lieber nach Plan zu trainieren anstatt einfach so ins Blaue hinein zu laufen, habe ich mir die verschiedenen Trainingspläne mal genauer angeschaut und einen ausgesucht, der für Leute gemacht ist, die von 5 auf 10 bzw. 25 Kilometer steigern möchten. Perfetto! Halbmarathon ist zwar nicht mein Ziel, aber 90 Minuten am Stück rennen, das möchte ich schon mal können. Mal sehen, wie weit ich in 12 Wochen in 90 Minuten komme. Das ist doch mal ein Ziel!

Gleich heute morgen habe ich also meine neuen Treter und Socken eingelaufen und den ersten Trainingstag nach Plan erfüllt. Ich bin wie zuvor wieder nüchtern gelaufen und habe auf die Banane verzichtet. Viel besser! Ich freue mich auf Sonntag :)

Wie war eure WW Woche? Ab oder zu?

9 Kommentare zu „Das Wochenergebnisdrama und ein Trainingseintrag“

  1. Liebe Jesse,

    nicht verzagen, das bedeutet nur noch mehr plagen :)

    Okay, okay, ich hör gleich mal wieder auf. Ich glaub wirklich es liegt am Mond, oder was weiß ich was, weiblichen Hormonen etc… hatte ich innerhalb der 1. WW-Woche glatt mal einfach so 1,9 kg abgenommen, sind’s jetzt wieder 500g mehr auf der Waage. Was soll denn der Scheiß? Wehe, das ist kein Wasser, dann gibt’s was!

    Nächste Woche läuft’s auch bei dir wieder besser! Wetten!

    Liebste Grüße,

    Sarah

    1. …noch mehr plagen… ja, da könntest du Recht haben :S

      Sarah, diese 500 gr sind bei dir sicher Wasser. Das hatte ich am Anfang ständig. Es nervt, bringt aber in den Folgewochen meist hohe Abnahmen, was wiederum *SEHR* motivierend wirkt. Wichtig ist, dass du dich nicht unterkriegen lässt. Du musst nur dabei bleiben, dann klappt das auch!
      Ich drück dir die Daumen. Hab ein schönes WE!

  2. Hi Jesse,

    auf Deutsch gesagt Sch*** drauf. Wie Du schon richtig sagst, werden die nächste Woche wieder runter sein. Irgendwann nimmt man halt nur noch in kleinen Schritten ab. Alles halb so wild! Schau das Du Dich sportlich wirklich forderst und Dich nicht nur im Gesundheitsbereich bewegst, dann macht Dein Körper gar nichts, aber Dein Herz-Kreislauf-System erfreut sich, dass Du es auf Iststand hältst.

    Nur durch einen Schock, ist unser Körper dazu geneigt sich zu verändern. Schock Dich ab und an beim Sport, so dass Dein Körper sagt, Mist was war das denn jetzt??? Um beim nächsten Mal gewappnet zu sein, wird er mehr mobilisieren. Du wirst stärker. Diese Reize dürfen nicht zu lang auseinander liegen. Klingt recht kompliziert, ist aber halb so wild :) Bleib am Ball. Du packst das.

    Viele Grüße
    I see you – Big Brother ist watching you
    André

    1. :)
      Meinen Körper schocken… okay… sehe ich das richtig, den Körper schocken heißt wohl soviel wie mehr tun als sonst bzw. weniger? Intervalltraining (ich hasse Intervalltraining)? Andere Sportarten? Ich könnte z.B. Squash spielen gehen oder schwimmen… hmmm…ich überleg mal! Danke André!

      1. Mit schocken meine ich, erhöhe die Intensität. Mache was völlig anderes, als Du bisher gemacht hast. Frauen scheuen sich immer davor Krafttraining zu machen, weil sie denken, sie sehen dann aus wie ein Schrank, aber das stimmt nicht. Frauen bauen sehr viel langsamer Muskeln auf, als Männer. Pack in Dein Training ein paar Kniebeugen, Liegestütze (Frauenliegestütze). Ellenbogensütz. Core Übungen (ne Menge im Internet zu finden). Ganz simpel :) Ich denke Du bringst genügen Motivation mit, so dass es auch schnell wieder voran geht!

        1. oh ja das kann ich nur bestätigen. Ich hab ja im Studium noch als Aerobic-Trainerin gejobbt und Cheerleading/Showtanz/Garde und was weiß ich nicht noch alles getanzt.
          Damals wollte ich es mal wissen und hab mächtig gepumpt. Da kucken die anderen nicht schlecht, wenn man mit 156cm im Damenstudio einfach immer die höchste Gewichtsstufe an allen Geräten nimmt *ähem*
          Und ganz ehrlich: man hat es mir auch nach nem Jahr kaum angesehen. Allerdings konnte ich auch nach 2 Minuten Hüpfen und Springen die anderen Mädels noch ziemlich locker aus der Hüfte heben…

          P.S.: ich bin echt für Intervalltraining! Ich mache mir gleich mal ne Notiz, dass ich dir einen Intervalltraining Post widmen könnte…..

          1. Also bei mir sieht man das leider sofort und ich kann es gar nicht leiden, weshalb ich auf keinen Fall Krafttraining machen möchte. Mir reichen schon die Hanteln, die ich beim Training mit Mel B. benutze. Ich muss das nur 3x machen und schon kann man es sehen – ohne Witz! Zumindest an Armen und Beinen. Gewichte für den Bauch gibt es wohl nicht!? LOL!

        2. hmmmm… Coretraining und so’n Kram mache ich ja schon über die Workouts. Ich werd das noch mal neu intensivieren, vielleicht hilft’s :) Danke!

          1. Schau Dich einfach nach Übungen um, die Du bisher noch nicht gemacht hast oder wie wäre es mit schwimmen? Ich schocke meine Kunden immer wieder aufs neue. Heute habe ich eine Kundin mit 1,5 Stunden Rumpfworkout überrascht. Sie war fix und alle, aber sie fühlt sich gut und Fortschritte sind auch bereits gut zu erkennen!

Kommentare sind geschlossen.