Neue Woche, neues Treffen, neuer Anfang

Ein paar von Euch werden sich gefragt haben, was sich gewichtsmäßig bei mir getan hat, denn in letzter Zeit gab es dazu kein Update mehr. Aus gutem Grund: Ich habe es tunlichst vermieden, meine anwachsenden Wallungen auf die Waage zu hieven, denn aufschreiben tue ich schon seit Mitte März nicht mehr! Nachdem dann die erste Jeans am WE nicht mehr zugehen wollte, habe ich es schweren Herzens doch gemacht: Nur 2 Kilo mehr, aber trotzdem… was soll ich sagen? Die Gründe sind nun mal eindeutig:

Man nimmt zu, wenn man mehr zuführt als verbrennt. Punkt!

Wo ist meine Motivation hin? Ich hatte in den vergangenen Wochen einfach überhaupt keine Lust mich auch nur ansatzweise zu beherrschen. Mir fehlen nun mal die Treffen, der Erfolg der anderen, das unter anderen erfolgreich sein… und deshalb gehe ich ab heute wieder hin!

Ganz in der Nähe hat nämlich ein neues Treffen aufgemacht. Die Leiterin ist noch recht jung, ganz doll schlank (Gesamtabnahme 23 Kilo) und total nett. Um sicher zu gehen, nicht schon wieder nach 1 Woche vom Treffen abgeschreckt zu sein, war ich schon mal kurz dort und habe die Nase hinein gesteckt. Das ist es, was ich brauche!

Na denn: Auf ein neues Kapitel Weight Watchers am Montag und nur mit Schuhen für Jesse!

8 Kommentare zu „Neue Woche, neues Treffen, neuer Anfang“

  1. Mir ging es ähnlich, mit dem nicht-aufschreiben. Zehn Tage habe ich ein bisschen geschlemmt und stell dir vor, in der Villa gab es sogar Schoki. *urgs* Viel (zu viel) gebacken habe ich, auch wenn das meiste schnurstracks die vier Wände wieder verlassen hat … bei mir ist es gut gegangen mit dem nicht-aufschreiben. Aber es soll ja auch weiter runtergehen, deshalb ist dem Schweinehund wieder der Kampf angesagt und ich schreibe wieder brav auf.

    Lieben Gruß,
    Nicki (mit neuem Blögchen, falls du dich wunderst …)

    1. Ja, ich hatte gesehen, dass du mit der Villa umgezogen bist. Und weil du in letzter Zeit so wenig von deinen Abnahmen berichtet hast, hatte ich mir schon Sorgen gemacht, ob du „noch dabei” bist. Sei bitte sehr vorsichtig, ich habe anfangs ohne Aufschreiben auch nicht zugenommen. Das Problem dabei ist, dass man sich mit der Zeit einbildet, es „auch so“ unter Kontrolle zu haben. Aber siehst ja an mir: NIX! Ohne Tracking bist du irgendwann wieder am Anfang. Also, lass uns ran an die Pfunde, wir kriegen die los! :)

  2. Guten Morgen liebe Jesse… ich hatte mich tatsächlich schon gewundert, aber man mag ja auch nicht immer gleich fragen, was los ist. Tja, was soll ich sagen – mir erging es ähnlich in letzter Zeit ;o) Ich habe zwar meine gegessenen Sachen notiert, aber am Abend wars mir gerad egal, wenn die Punkte alle waren. Habe trotzdem weiter gegessen und somit teilweise heftig überzogen (*böse*)

    Aber wie du bei meinem heutigen Post lesen kannst, soll es wieder in geregelten Bahnen laufen. Freu mich auf gegenseitige Unterstützung und Motivation!!
    Sonnige Grüße

    1. Das Marjellchen! Ich freue mich immer so von dir zu lesen :D Deinen Blog verfolge ich auch, ich hab gesehen, dein neues Hobby nimmt langsam Formen an. Ich bin ja schon so gespannt!!!!!
      und diese abendliche Fresserei kenne ich ZU GUT! Was ist das nur? Warum tut man so was? In meinem neuen Post habe ich darüber geschrieben. Ich nenne das das „Spätraupensyndrom“. Früh oder Mittags würde ich nie so spachteln wie am Abend… so richtig irre ist das! Ich bin so froh, dass ich den Kreis durch das neue Treffen endlich durchbrechen konnte und wünsche auch dir, dass du es schaffst. Probier es mit den Sattmachern. Am besten mach dir mittags so viel davon, dass du abends sobald der Fressanfall kommt, gewappnet bist. Wenn du nicht alles aufisst, kannst du es für den Notfall einfrieren. ;)

  3. Hey Du, hat man mal. Steig einfach wieder ein. Denk nicht drüber nach, wwas Du in den Tagen zuvor gemacht hast und knüpfe an Deinem Erfolg an. Du hast bisher Großes geleistet und Deine Erfolgsstory geht weiter :) Liebe Grüße aus Kiel. André

    1. Du bist einfach viel zu nett zu mir, ich brauch auch mal einen Kick ;D
      Dennoch vielen, lieben Dank, André! Ich mache auf jeden Fall weiter.

      1. Ich sende Dir einen lieben Stubser, dass muss reichen. Ich denke, einen Kick benötigst Du noch nicht. Würde mich freuen, Dich auch mal wieder auf meinem BLOG begrüßen zu dürfen und in diesem Sinne Dich an den Artikel zu erinnern ;p Und als letztes, ich hoffe, ich habe Deine Stimme?! Viele Grüße und noch eine schöne Restwoche André

        1. Ich lese deinen Blog immer ganz fleißig, ich sollte wohl auch mal KOmmentare hinterelassen… so wie heute!? Der Artikel hat mir sehr gut gefallen, super für ein GästePosting ;)

Kommentare sind geschlossen.