Schlagwörter

, , , , , , ,

Mensch, das hätte doch so gut gepasst: Kichererbsenmus (Hummus), Kidney-Bohnenmus, Tzatziki, Weiße Bohnen in Tomatensoße, Garnelenmus (statt Fischrogen oder Taramosalata) sowie Knoblauch-Kartoffelbrei (Skordalia) auf Vollkornbrot (warum kann man das nicht doppelt durchstreichen!?): Alles aus Sattmachern machbar – dachte ich…

Fangen wir mit den vorzeigbaren Rezepten an

Kidneybohnenmus

Knoblauch nach Geschmack und 1/4 klein gewürfelte Gemüsezwiebel (alternativ auch 1-2 Frühlingszwiebeln) in wenig Öl (max. 1 TL) auf mittlerer Stufe gülden werden lassen, Kidneybohnen (Konseve) inklusive Flüssigkeit (wer die nicht mag, nimmt etwas Wasser dazu) hineingeben und so lange köcheln bis die Flüssigkeit nahezu verdampft ist, salzen, pfeffern, etwas abgekühlt pürieren. Schmeckt lecker!

Garnelenmus

Da Fischrogen leider kein Sattmacher ist, habe ich ihn gegen Garnelen eingetauscht. Die schmecken immer und waren der Favorit am Tisch. Knoblauch nach Geschmack in wenig Öl (max. 1 TL) auf mittlerer Stufe gülden werden lassen, 100 gr Garnelen hineingeben, von beiden Seiten ca. 2 Minuten anbraten, 1 Spritzer Zitronensaft verdampfen lassen, salzen, pfeffern, etwas abgekühlt pürieren. Schmeckt lecker!

Der ganze lahme Rest

Es ist möglich auch die oben durchgestrichenen Pasten WW-gerecht und schmackhaft zu gestalten, allerdings nicht ausschließlich mit Sattmachern (schnarch, so langweilig…)! Manchmal muss es eben doch Öl, Frischkäse, Milch und vor allem Weiß- oder Krustenbrot sein! Joghurt und Magerquark bringen’s einfach nicht… schade! Im Anschluss noch einmal kurz, wie man es nicht machen sollte und (falls vorhanden) Links zu schmackhafteren Alternativen.

Hummus

No-Go: Statt Frischkäse Magerquark und Joghurt benutzen – IGITT!
Besser: Besser schmeckt es nach dem Original WW-Rezept für Humus

Tzatziki

Üblicherweise mache ich mir meinen leichten griechischen Joghurt selbst indem ich im Verhältnis 2:1 Joghurt und Magerquark mische. Das schmeckt für Süßspeisen auch ganz annehmbar, ist als Tzatzikibasis jedoch offenbar ungeeignet. Ich will gar nicht groß darauf eingehen, es hat halt nullo nach Tzatziki geschmeckt, es fehlt hinten und vorne an Geschmack… neeeeeeee, so geht das nicht! Ich schätze auch hier muss Schmand, Miracel Whip (wie bei meiner leichten spanischen Aioli) oder Frischkäse her, damit sich der Aufwand lohnt.

Skordalia

Skordalia ist einfaches Kartoffel-Knoblauchpüree, das jedoch anstatt mit Milch von den Griechen mit Olivenöl sämig gerührt wird. Ich finde es köstlich, kann davon aber maximal 2 TL essen, sonst geht es mir dreckig. Zuviel Olivenöl macht mich fertig. Und so dachte ich, ich versuche es mit Magerjoghurt glatt zu rühren… DUH! So eklig! Da helfen weder Knoblauch, Salz, Pfeffer noch die leckeren Kräuter. Ich schätze ein stinknormales Kartoffelpüree zubereitet mit fettarmer Milch und einem Klecks Saurer Sahne, aufgepimpt mit Knoblauch und Kräutern hätte an dieser Stelle wesentlich befriedigender geschmeckt.

Gib dem Rezept noch eine Chance

Weiße Bohnen in Tomatensoße

Offenbar bin ich da an das falsche Grundrezept geraten, denn eigentlich sollte die leichte Zubereitung der Bohnen kein großes Problem darstellen. Deshalb gebe ich ihnen in den kommenden Wochen eine zweite Chance – sind doch meine Lieblingsvorspeise beim Griechen!!!! YUMMY!

Warum kein Gemüse?

…werden sich jetzt einige fragen, wo ich doch gestern großspurig angekündigt habe, eine griechische VorspeisenPLATTE zu machen und heute nur die popeligen Pasten aufbieten kann… *hüstel* … nun ja, wie soll ich es sagen… mein Backgemüse (Zucchini, Paprika, Aubergine) ist mir verbrannt *hochrot* und weil die Pastenmacherei mich viel zu viel Zeit und vor allem den letzten Nerv gekostet hat, habe ich es kurzerhand weg geworfen und nicht noch einmal gemacht.

Was GAR NICHT GEHT

GAR NICHT GEHT Vollkornbrot von der Back-Factory (laut WW ein Sattmacher). Sattmacher hin oder her, das Zeug ist einfach eklig!, sagt Jesse.

Kennt irgendjemand genießbares Vollkornbrot? (Für mich so als würde ich fragen: Hast du Jesus gesehen?)

Advertisements