Schlagwörter

,

Als ich heute morgen aufgewacht bin, beschlich mich ein erschreckendes Gefühl, das sich nicht anders hatte ausdrücken lassen, als zu sagen…

Hilfe, ich fühle mich wohl!

Aber da es so ja nun mal nicht geht, habe ich 2 Dinge getan, die meinen Enthusiasmus gebremst haben:

  1. Ich habe mich auf die Waage gestellt – nichts! Keine Veränderung!
  2. Ich habe aus dem Fenster gesehen – es hat geschneit!

zu 1. Es ist nämlich immer das Gleiche: Du bist motiviert, packst den Stier bei den Hörnern und alles, was du bekommst ist NICHTS. Keine Bewegung, kein Entgegenkommen, das Gewicht steht, liegt da, mächtig wie ein Berg vor dir. Und das obwohl du alle Regeln genau befolgst, dich täglich immer ein wenig mehr bewegst und auf so viele schlechte Gewohnheiten verzichtest. Es ist einfach nicht fair! Aber so ist es.

Rückblick auf die vergangenen Tage

Da ich ja nun weiß, dass manche von euch gerne einen kurzen Überblick über so einen WW Tag bekommen möchten, schreibe ich mal in Kurzform auf, was ich so gegessen habe.

Dienstag

 

Obstsalat mit Magerquark, gebackener Pikanter Blumenkohl mit gebratener Hirse nach einem Rezept von Skinnytaste Spicy Buffalo Cauliflower Bites, dazu gebratene Hirse (1-2 EL trockene Hirse kochen, dampfen und mit Knobi, Zwiebeln und vielen Gewürzen kurz anbraten) – sehr lecker, zwischendurch einen WW Riegel Honey Crunch und eine Banane, abends dann Kürbisfritten nach Frau Bö mit Wildlachs und Bergen von Rucolasalat mit Tomaten → geeignet für einen Sattmachertag, allerdings bin ich günstiger mit Punktezählen weg gekommen, weil ja Parmesan und Honey Crunch sowie Teile meines Dressings vom Wochenextra abgegangen wären.

Ich habe mich auch bewegt, meine Lieblingsprogramm durchgezogen, allerdings nicht 1 Stunde wie früher, sondern 30 Minuten Mel B. Totally Fit. Ich hab Muskelkatze! Aua! Außerdem bin ich noch spazieren gegangen, wie immer recht flott.

Mittwoch

Obstsalat mit Joghurt bis 1,8%Erbsen & Möhren (Konserve) satt mit etwas Reis, Schmand und Parmesan und abends… TADAAAAAA! Eine Pizza! Richtig! Pizzaaaaaaaaaaaaaa!
Das schlimme an Pizza ist ja der Boden. Der schlägt immer gleich mit 15 Punkten (o.ä.) zu Buche, deshalbsuche ich immer nach Alternativen. Diesmal habe ich Yufkablätter ausprobiert und muss sagen, das klappt großartig! Yufkablätter sind ganz dünne Teigblätter, die es in Berlin z.B. im Kühlregal jedes türkischen Supermarkts gibt. Alternativ kann man auch Filoteig nehmen. Lustigerweise findet man Yufkapizza auch im Internet, wie z.B. hier bei Brigitte. Wichtig ist nur, dass man mind. 3 Blätter übereinander legt und mit geschmolzener Butter oder Ölspray zusammenklebt, sonst trocknet das untere aus (was auch nicht so wild ist). 1 Blatt wiegt zwischen 15 und 20 Gramm und hat 1 Punkt 🙂 Cool, oder? Den Belag einfach selbst erfinden und Punkte sparen!
Bewegung gabs nur in Form von schnellem Gehen. Ich möchte es noch nicht übertreiben, sonst verspannt sich mein Nacken. Ach ja, und 1 Glas Weißwein gab’s zur Pizza 🙂

Donnerstag

Source: skinnytaste.com via skinnytaste on Pinterest

Obstsalat mit Joghurt bis 1,8%, Auswärts Salat mit Mozzarella gegessen (unglaublich wieviele Punkte sowas hat!), abends Nudeln mit Butternutsoße nach Skinnytaste (ohne Lauch), einer meiner absoluten Favoriten. SO LECKER!

Happy Cooking,
Jesse

Advertisements