Schlagwörter

, , ,

Also, heute ist ja so ein Tag, da wäre ich lieber im Bett geblieben! Unser Wohnzimmer ist kaum nutzbar, weil die Heizung es nicht schafft, mein Rücken, oder nein, nicht nur der, sagen wir doch mein *ALLES* schmerzt von den Workouts, denen ich mich letzte Woche ausgesetzt habe, ich habe keine Lust zu arbeiten und aufs Punktezählen bin ich auch nicht gerade scharf.

MEH!

Edamame Fried Rice von Skinnytaste

Edamame Fried Rice von Skinnytaste

Ihr seht also, ich durchlaufe die ganz alltäglichen Stadien einer Veränderung, die sich meiner Meinung nach zu viel Zeit lässt! Kein Wunder, dass die die meisten guten Vorsätze innerhalb eines Monats über Bord geworfen werden, denn irgendwann kommt nun mal für jeden dieser Punkt. Und da hilft nur eins:

Weitermachen – auch wenn’s schwer fällt!

So weit, so geistreich. Trotzdem möchte ich gerne ein bisschen brechen! Aber schön, ich wollte ja nicht jammern, sondern etwas zu der vergangenen Woche sagen.

instagram lachs und Backofenfritten

Rückblick

Ich hatte nicht viel Zeit letzte Woche, weshalb es wenig nennenswerte Highlights zu essen gab. Eines davon war der schnelle Spinatreis, den ich mit Euch geteilt habe. Außerdem gab es Edamame Fried Rice von Skinnytaste, der besonders gut in einen Sattmachertag passt, da er gleich 3 davon in sich beherbergt: Sojabohnen, Ei und Reis. Ich habe außerdem Garnelen dazu gemacht, es passt sicher auch Hühnchen. Gestern Abend gab es Wildlachs zu Backofenfritten und einem riesigen Feldsalat (s. Instagram-Foto rechts). Das mache ich eigentlich jede Woche einmal, weil es so schnell und einfach geht. Außerdem Nudeln mit Champignons und Thunfisch aus der Dose, ebenfalls in Sattmachermanier.

Ausblick

Heute, morgen und vielleicht auch Mittwoch mache ich auf jeden Fall wieder Sattmachertag. Mir gefällt daran, dass ich nicht groß nachdenken muss, immer satt bin und wenig Lust auf Süßes habe. Irgendwann wird es mir aber doch zu einseitig bzw. „zu teuer“ auf dem Wochenextrakonto, wenn ich z.B. Parmesan oder Mozzarella dazu haben möchte. Dann eignet sich das Zählen häufig besser.

Heute morgen habe ich anstatt Cardio und HIIT lieber mal Yoga gemacht und wundere mich, wie entspannt man eigentlich sein kann mit Muskelkater. Ich kenne mich nicht so gut aus mit Yoga, aber Chouquette, eine Verschlankomat-Leserin, hat mir Tara Stiles und LivestrongWoman auf youTube empfohlen und ich habe 2 Beginner-Videos ausprobiert. Sieht man mal davon ab, dass ich weit weniger biegsam bin als Miss Stiles, hat es mir gut getan.

Erste Erfolge auf der Waage

…gibt es tatsächlich auch! Ich habe nach 2 Wochen mit Ach und Krach 700 Gramm verloren. Ich persönlich hätte ja mit etwas mehr gerechnet, nachdem ich so dafür geackert habe, aber wie das eben so ist, macht die Veränderung mit uns was sie will und nicht umgekehrt. An Umfang habe ich auch deutlich verloren; um die Hüfte ganze 5 cm (!!!!), Taille 2 cm, Oberarm 1 cm, der Rest blieb gleich.

Wie lief es bei Euch?

LG,
Jesse

Advertisements