Seelentröster: Bananen-Heidelbeer-Omelette mit Schokoraspeln

bananenomelette

Wenn du mal so richtig Lust auf was Süßes hast, das dazu noch den Hunger vertreibt, dann probier doch mal mein Bananen-Heidelbeer-Omelette mit Schokoraspeln – das ist ein echter Seelentröster und schlägt mit 4 Points nicht zu arg aufs Punktekonto. Bedingt ist dieses Gericht sogar im Rahmen eines Sattmachertages geeignet, da müsstest du allerdings Milch und Schokostreusel (je 1 Punkt) vom Wochenextra abziehen. Erträglich, oder?

Zutaten

1 Ei, gequirlt
1 reife, mittelgroße Banane, zerdrückt
2 EL Soja,- Hafer-, Mandel- oder einfach fettarme Milch – könnte man durch Soda ersetzen
1 Prise Salz
1 TL Pflanzenöl
1 TL Vanillepulver, z.B. Pickerd
2 TL Schokostreusel/ -raspel
1 Handvoll Heidelbeeren*

So wird’s gemacht

Beschichtete Pfanne erhitzen, auf mittlerer Stufe warmhalten. Zutaten (EI vorher schaumig schlagen) bis auf Schokoraspeln und Heidelbeeren miteinander mischen (nicht totmischen, bloß unterheben, einige Stückchen Banane zur Deko aufbewahren, s. Foto); in die warme Pfanne geben, stocken lassen, Heidelbeeren darauf verteilen, abgedeckt auf niedriger Stufe ca. 8 Minuten garen.

Tipp: Wer wie ich eine Omelettepfanne hat, kann das Ganze auch zwischendurch 1-mal wenden oder für 5 Minuten in den Backofen schieben.

Auf einem Teller anrichten, mit Bananen und Schokoraspeln garnieren, glücklich sein!

Guten Appetit!

*statt Heidelbeeren könnt ihr auch Apfelstücke nehmen! Dank an Simone für die leckere Alternative! :)

14 Kommentare zu „Seelentröster: Bananen-Heidelbeer-Omelette mit Schokoraspeln“

  1. Oh Mann, ich habe heute soooo einen Hunger auf was Süsses ……
    leider bin ich noch bis zum späten Nachmittag auf meinem Bürostuhl festgetackert ….
    Vielleicht schaffe ich es ja heute abend ?! Danke fürs Rezept.

  2. hmm das klingt ja lecker…..kommt kein mehl rein ? das werde ich morgen gleich ausprobieren…..danke für das rezept…..lg

    1. Nee, ohne Mehl, kein Pfannkuchen, sondern ein Omelette, das ist der Trick zum Pointssparen! Die Banane darf bloß nicht allzu groß sein, sonst fällt es auseinander. Gelingt aber alles in allem leicht und schmeckt wirklich köstlich!

      Jesse

      1. ja sorry…hatte es mit einem pfannkuchen verwechselt…morgen werde ich es probieren,denn ich habe noch nie ein süßes omelette gegessen und ich glaube dir,daß es köstlich ist……lg :-)

  3. Danke für das Rezept. Werde ich am Wochende wenn mich der Süßhunger überkommt (und dass wird er… ) mal testen. Sieht auf jeden Fall gut aus :-)

  4. ich habe es auch gemacht….sehr lecker….hatte anstatt heidelbeeren,die ich nicht im haus hatte,habe ich apfelstücke genommen…….köstlich…..lg simone

  5. Das Omelett sieht ja lecker aus!
    Ich habe bis jetzt immer nur herzhafte Füllungen für mein Omelett gemacht, aber die Idee mit den Bananen und Heidelbeeren ist super! Werde ich demnächst mal ausprobieren.
    Lg, shoppingrausch

  6. Eeendlich bin ich dazu gekommen das Rezept aus zu probieren – das hat eine Weile gedauert! Aber das warten hat sich gelohnt: Ich bin hell auf begeistert. Ich habe das Omelett gestern gemacht, als ich komplett ausgehungert (weil kein Mittagessen) am frühen Abend nach Hause gekommen bin und umbedingt was Süßes wollte. Es war meine Rettung und sehr lecker : )

Kommentare sind geschlossen.