Weight Watchers 20-Minuten-Küche von Gräfe und Unzer

Der Gräfe und Unzer Verlag war so nett mir ein Exemplar ihres neuesten Rezeptbuches Weight Watchers 20-Minuten-Küche – Schnelle Rezepte für jeden Tag zukommen zu lassen, damit ich die leckeren Rezepte darin ausprobieren und euch davon erzählen kann – eine Aufgabe, die mir äußerst leicht fällt, wie ihr euch sicher vorstellen könnt ;)

GU/ Weight Watchers 20-Minuten-Küche/ Dirk Albrecht, The Food Professionals
Fotos: © GU/ Weight Watchers 20-Minuten-Küche/ Dirk Albrecht, The Food Professionals

Mein Eindruck

176 Seiten mit insgeamt 80 Farbfotos machen direkt Laune mit Weight Watchers und dem Kochen anzufangen – was sogar möglich ist, denn anstatt mit exotischen Zutaten aufzutrumpfen, setzt Weight Watchers 20-Minuten-Küche auf Lebensmittel, die man meist zuhause hat und/oder leicht besorgen kann. Das macht natürlich die  Durchführbarkeit super einfach.

Ein weiterer Pluspunkt ist in meinen Augen, dass Weight Watchers 20-Minuten-Küche neben den üblichen Salaten, Snacks und Hauptgerichten mit Fisch oder Fleisch wie z.B. der Klassiker Himmel und Erde, Blitzpaella mit Shrimps oder Tex-Mex-Hähnchensteaks, auch ein eigenes Kapitel für die Vegetarier unter uns bereit hält. Pilzgeschnetzeltes mit Spätzle, Rucola-Tomaten-Risotto oder Linguine mit Mangold-Chili-Sauce sind nur einige Beispiele für die schmackhaften fleischlosen Mahlzeiten. Und selbst Naschkatzen kommen nicht zu kurz. Ganze 20 süße Rezepte locken im letzten Kapitel Desserts. Es ist also wirklich für jeden etwas dabei.

Zur Aufmachung

Die Rezepte sind lecker bebildert und übersichtlich mit genügend Weißraum voneinander getrennt dargestellt, sodass keine Verwirrung entsteht und man ganz genau weiß, wie das ganze aussieht, welche Zutaten man braucht und wie viele Punkte jede Mahlzeit hat. Das Cover ist faltbar, auf der Innenseite der Front ist exemplarisch eine Woche Weight Watchers mit Gerichten aus dem Rezeptbuch dargestellt. Nach der Inhaltsübersicht findet ihr eine kurze Story zu den Anfängen von Weight Watchers sowie eine Kurzinformation zum derzeitigen ProPoints 360° Konzept. Auch schön ist die Erfolgsgeschichte von Franziska Hildebrandt als Einleitung, die mit Weight Watchers 14,3 Kilo abgenommen hat.

Fazit

Alles in allem ist Weight Watchers 20-Minuten-Küche von Gräfe und Unzer wirklich hübsch gemacht, die Gerichte sind lecker und unkompliziert und eignen sich darüber hinaus auch als Basis für eigene Ideen. Das Buch ist im Januar 2013 erschienen und kostet 16,99 Euro – eine Investition, die sich definitiv lohnt!

Zwei Freiexemplare für Euch

Im Laufe dieser Woche möchte ich euch nicht nur meine Lieblingsrezepte aus Weight Watchers 20-Minuten-Küche vorstellen, sondern auch 2 Freiexemplare davon bei Verschlankomat verlosen. Bleibt also am Ball und werft eure Nummer in den Topf. Mehr zur Teilnahme gibt es in den nächsten Tagen!

Wir sehen uns, habt eine schöne Woche,
Jesse

8 Kommentare zu „Weight Watchers 20-Minuten-Küche von Gräfe und Unzer“

  1. Waaaas? Wieso habe ich nicht mitbekommen, dass GU ein neues Weight Watchers Kochbuch rausgebracht hat?! Ich bin totaler Fan von den GU-Kochbüchern, mir gefällt die Aufmachung einfach immer und die Rezepte gelingen auch fast jedem. ;) Da bleib ich diese Woche wohl doppelt aufmerksam, damit ich das Gewinnspiel nicht verpasse! Wünsche dir noch einen schönen Abend!

  2. und ich bin auch schon ganz gespannt auf deine lieblingsrezepte aus dem buch………auf das gewinnspiel natürlich auch…..lg simone….:-)

  3. Ich habe noch nicht versucht mit Weight-Watchers abzunehmen und die meisten die ich kenne belächeln diesen Weg auch. Ich habe aber öfter mal Weight-Watchers Produkte im Supermarkt gekauft (Joghurts, Kekse, Fertiggerichte, Dosensuppen) und muss sagen sie schmecken mir und sind nicht überteuert! Ich habe kein massives Gewichtsproblem, möchte aber trotzdem nur 5-6 Kilo abnehmen und mich gut fühlen. Ich überlege mir doch mal die Weight Watchers Diät auszuprobieren.

    Auf der Suche nach Erfahrungen und Berichten im Netz stiess ich auf einen interessanten Artikel bei Spiegel Online. Obwohl Weight Watchers eines der grössten und erfolgreichsten Diät-Netzwerke der Welt ist, gibt es kaum unabhängige Studien über die Effektivität des Punkte-Ernährungssystems. Weight Watchers organisiert regelmässige Gruppentreffen bei welchen ein Ernährungscoach die Abnehmwilligen betreut und die Motivation fördert. Soweit so gut, in der Kritik steht aber dass die Gruppenleiter von Weigt Watchers keine Ernährungswissenschaftler sind sondern ausgesuchte und intern geschulte Leute sind die mit dem Programm abgenommen haben, und dabei ist fraglich ob sie aufgrund ihrer Ausbildung die Gruppe auch optimal leiten können. Spiegel Online Fazit, dass auch diese Diät keine Wunder vollbringen kann und dass Gewichtsreduktion eine langfristige Aufgabe ist, bei welcher es weniger um kurzfristige Abnehmen geht sondern um eine langfristige Ernährungsumstellung.
    Den vollständigen Spiegel Online Artikel kann findet man unter folgenden Link:

    Spiegelartikel über Weight Watchers

    Trotzdem denke ich dass auch Weight Watchers wie auch andere Diäten wirksam sein können sofern man sein Essverhalten langfristig ändert und mehr Sport treibt.

    Viele Grüsse
    Maria

    1. Danke für den Kommentar. Er hat zwar überhaupt nichts mit meinem Post zu tun, aber der Artikel ist sehr interessant. Bei mir hat’s geklappt ;)

  4. Das klingt wirklich toll. sitze gerade vor meinen Startunterlagen und überlege was ich denn nun für die nächsten Tage einkaufen und kochen soll. Klingt als könnte dieses Kochbuch mir da gut weiterhelfen. Ich bleib also dabei um mehr über das Gewinnspiel zu erfahren! P.S.: ich habe deine Seite beim googeln bzgl. des neuen WW Plans 360 entdeckt. Toller Blog, toller Frau, super Rezepte (die Spinatnudeln sind mein Favourit), die low-points Endeckungen sind klasse und besonders interessant fand ich auch den Bericht über WW auf Reisen (insbesondere USA). Ich bewundere dein Durchhaltevermögen, ich habe bisher immer aufgegeben, wenn es mal nicht so schnell ging wie ich dachte. Das soll diesmal anders werden!!!! Die 63 kg waren für mich auch immer schwer zu knacken, da hab ich immer aufgegeben… mittlerweile sind es 6,5 kg mehr…. :-( Bitte schreib weiter, dein Blog ist suuuuper (und ich kann die Motivation gut gebrauchen ;-))

    1. Schau auch mal in deinen Unterlagen, dort müsste so etwas wie eine Blitzstart-Woche dabei sein. Ansonsten kauf einfach alles frische, das dir unter die Finger kommt – irgendwo im Netz findet sich immer das passende Rezept!

      Viel Erfolg,
      Jesse

  5. Das ist ja witzig… gerade vorgestern war ich in der Bibliothek und habe mir das Kochbuch: Kochen mit Weight Watchers – 90 leckere Rezepte für jeden Tag ausgeliehen. Ich bin nachwievor ein Fan von den WW Kochbüchern! Also ich denke, ich werde auch mein Glück bei deiner Verlosung versuchen.
    Ich wünsch dir einen schönen sonnigen Donnerstag Jesse! ;-)

Kommentare sind geschlossen.