Ablenkung: Alle sieben Wellen von Daniel Glattauer

Vor einiger Zeit habe ich euch ja Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer als Lektüre zur Ablenkung von Gedanken ans Essen empfohlen. Die Fortsetzung Alle sieben Wellen kann nicht ganz mit Gut gegen Nordwind mithalten, macht aber dennoch riesig Spaß zu lesen – ich zumindest hatte es in 2 Tagen durch und fühlte mich unterhalten ;)

Vielleicht ist es ja auch was für euch, schönen Sonntag,
Jesse

P.S. Keine Angst, ich habe nicht vor, Verschlankomat zum Bücherblog zu machen oder meine lieben Blognachbarinnen und Freunde von Pimis Bücher, catbooks oder die Villa Kunterbunt zu kopieren, trotzdem lese und höre ich eine ganze Menge Bücher, englisch wie deutsch, und würde meine Funde gerne mit euch teilen – zumindest, wenn ihr hier darüber lesen möchtet. Was meint ihr?

10 Kommentare zu „Ablenkung: Alle sieben Wellen von Daniel Glattauer“

  1. Ich finds gut, zumal ich scheinbar den gleichen Geschmack habe. Fand Gut gegen Nordwind sensationell gut, sieben Wellen dagegen – wie du – ok, unterhaltend, gut, aber nicht herausragend.
    Ein großartiges Buch ist außerdem Diana Gabaldon – Feuer und Stein. Aber das hat derart viele Seiten und macht so sehr süchtig, dass man außer zu lesen nichts mehr machen will – auch keinen Sport…..

    1. Ich stelle mir manchmal den Wecker und teile mir meine Lesezeit ein. Das ist zwar nicht lustig, hält mich jedoch davon ab, zu weit abzudriften – passiert ja schon mal bei guten Büchern ;)

  2. Ich finde es gut! So ein bisschen Ablenkung kann jeder gebrauchen und die Bücher die du liest scheinen ganz nach meinem Geschmack zu sein :)

    1. Danke für dein Feedback, Jola! Ich hoffe, es gibt noch mehr Bücher nach deinem Geschmack. Meine Freunde wundern sich immer, was ich für komische Bücher lese – Glattauer ist da eine echte Ausnahme ;D

  3. Lesen ist schön :-) Lesen was andere lesen auch!
    Ich habe gerade den Wolkenatlas von David Mitchell durch und werde als nächstes Haikus lesen.
    LG Simone

  4. Hi Jesse,
    Buchempfehlungen find ich natürlich immer super. Also immer her damit :-D
    Lg
    Miri

    P.s. Ich würde es nicht als kopieren bezeichnen, selbst wenn du zusätzlich noch ein reines Bücherblog eröffnest.
    Würde es sofort abonnieren :)
    Aber bitte nur wenn verschlankomat weiterläuft, darauf mag ich nämlich nicht verzichten !!!
    Eine bunte Mischung, ja dass klingt toll ;)

    1. Na, da kann ich dich beruhigen: Verschlankomat wird bleiben – weniger als bunte Mischung als mit ab und zu einer Prise „mehr Realität“ – man kann ja nicht immer nur übers Abnehmen reden! Einen eigenen Bücherblog einzurichten ist natürlich auch eine Idee… ich könnte von hier aus dorthin verlinken… vielleicht sogar besser, denn ich lese und höre wirklich ziemlich viel….

      Danke für deine Meinung, Miri! Sie war mir wichtig. Ich kenne es aus anderen Bereichen, dass Menschen sich auf den Schlips getreten fühlen, wenn man auch nur ihr Thema streift. Schön, dass es mit dir nicht so ist (zumal mein Geschmack ein recht anderer sein dürfte – Glattauer ist da eher die Ausnahme)!
      LG

  5. Ich finde es immer wahnsinnig interessant, was andere Blogger lesen und wahnsinnig erschreckend, wie oft man den eigenen Geschmack (nicht nur bei den Rezepten) wiederfindet.

    Hab gestern dein Päckchen bekommen – Danke danke danke!

    1. Spricht wieder mal dafür, dass es immer die gleichen sind, die bestimmte Dinge tun ;)

      Hab viel Spaß mit deinem Gewinn,
      Jesse

Kommentare sind geschlossen.