Selbsttest: Wochenextra gespart – zugenommen!

selbsttest

So!

Letzte Woche habe ich einen Selbsttest gemacht; nämlich nicht nach dem vor kurzem vorgestellten Wendie-Prinzip gelebt, sondern mein Wochenextra wie die Monate zuvor aufgeteilt, wie es mir passte (was im Großen und Ganzen heißt, es möglichst nie anzugehen außer am WE). Sogar Schoki habe ich gegessen, einfach, um mal zu schauen, was passiert (und ehrlich gesagt, um meine Tagespunkte voll zu kriegen, weil ich mal wieder viel zu wenig gegessen habe. Passiert selten, aber es passiert).

Tja… und was soll ich sagen? Ich hab – wie Su das so schön auf Facebook umschrieben hat – „FLUGFETT“ angesetzt und wiege deshalb mal gleich wieder ein bisschen mehr! Heute morgen, um genau zu sein 62,5 kg, also 600 Gramm mehr als letzte Woche. Kurzfristig gesehen ist das total schade, aber auf lange Sicht, eher interessant. Ich sag das gerne noch Mal: Ich habe letzte Woche weniger gegessen als die Woche zuvor und im Gegensatz sogar zugenommen!!!!!!!

Finde ich total kurios! Was sagt mir das? Na, ich verdrücke das Wochenextra ab jetzt wie nix! Es werden keine Punkte mehr gespart, v.a. nicht, wenn ich nebenbei noch Miss Jillian huldige (derzeit statt Shred Ripped in 30… autsch! Bericht folgt baldigst) und versuche mein Laufpensum endlich zu erhöhen (über 5,5 km ohne Jammern). Das war nämlich auch noch so eine Sache: Durch das Punktesparen habe ich mich oft müde und schlapp gefühlt. Außerdem hat mich zweimal ein Heißhunger gepackt, beide Male am Tag, nachdem ich mein Frühstück habe ausfallen lassen (böse Falle!).

Ich empfehle meinen Selbsttest keinem von Euch, denn es ist mir echt schlecht gegangen! Ich gebe zu, ich habe es ein klein bisschen übertrieben, denn ich wollte einfach wissen, ob man nicht doch schneller abnimmt, wenn man weniger isst als seinen Grundumsatz. Tut man nicht… oder sagen wir besser: Tue ich nicht. Jesse nimmt nur mit Essen ab (GLÜCKLICH!)

Schöne Woche,
Jesse

P.S. Diese Woche schreibe ich sicher was zu Hörbüchern und Jillian Michaels Ripped in 30, ganz bestimmt ;D

23 Kommentare zu „Selbsttest: Wochenextra gespart – zugenommen!“

  1. Schön, dass du das so selbstlos erodiert hast ;)
    Wie hälst du es eigentlich mit deinen Aktivpunkten? Futterst du die? Oder werden die unter ferner liefen verbucht?

    1. LOL! Ja, so bin ich ;D Schade, dass es nichts gebracht hat außer der Erkenntnis!

      Seit Wendie schreibe ich mir die Aktivpoints nicht mehr auf. Nicht nur, weil ich sie nie gegessen habe, sondern weil Wendie wohl gemeint hat, man solle die lieber als Extra-Energie-Defizit in die Woche einbringen.

      Hast du jetzt auch mit Wendie angefangen? Wenn ja, merkst schon was!???? =D Halt mich auf dem Laufenden!

      1. Ich hab quasi Samstag damit angefangen, wobei dass dann ja direkt mein Mega-Punkte-Tag ist. Es ist also noch nichts zu merken :D
        Wenn sich was tut, werde ich natürlich berichten!
        Ich hab meine Aktivpunkte auch immer missachtet, dann kann ich das ja auch weiter so halten.

  2. ich habe Freitag mit dem Wendie-Plan begonnen und wollte Samstag den Schlemmertag machen,das problem nur ist das ich es einfach nicht geschafft habe die Punkte aufzufuttern.Es war einfach zuviel,ich dachte das ich jeden Augenblick ein Bäuerchen mache.Ob das funzt ?

    1. Hi Birgit,

      natürlich darfst du trotz WendiePlan nur essen bis du satt bist. Mir machen die Punkte kein Problem. Ich geh einfach essen, nehme Nudeln, Pizza oder was sonst noch so verboten ist ;)
      Ach und ja… Schokolade, Kuchen, Sahnesoße… muaaahhh!

      LG,
      Jesse

      1. …Mohrenköpfe…
        ;) Weißt schon, ich mach ein bisschen Spaß, gell? Aber mal ernsthaft: Geh einfach raus und iss auswärts. So richtig schön und entspannt. Danach sind die Punkte weg ohne Bäuerchen oder Magenzirpen!
        Hab Spaß,
        die (manchmal freche) Jesse

  3. Hi, ich bin gerade etwas irritiert. Hab vor knapp 2 Wochen mit WW angefangen und in der ersten Woche (in der ich das Gefühl hatte, permanent zu wenig zu essen zu bekommen und auch das Wochenextra nicht angerührt habe) 1, 6 Kilo abgenommen. In dieser Woche lief es entspannter, hatte das Gefühl, den richtigen Tritt gefunden zu haben, hab jeden Tag ein paar Punkte vom Wochenextra benutzt (hab aber noch 10 Punkte davon übrig) und nun 600 gr mehr auf der Waage als letztes Wochenende :'( Ist euch das auch passiert? Ich bin frustriert. Was läuft falsch? Lg Sil

    1. Hi Sil,

      nicht aufregen oder gar fertig machen lassen! Was dir passiert ist, geht vielen so. Es liegt daran, dass sich dein Stoffwechsel gerade umstellt. Er muss erst mal in die neue Ernährungsweise finden. Meiner z.B. hat ganz am Anfang 3 Wochen NICHTS gemacht und plötzlich gleich 2.1 kg abgeworfen. Also nicht zweifeln. Wenn du in deinem Punktelimit bleibst – inkl. Wochenextra – kannst du nichts falsch machen. Ganz sicher!

      Wo du besonders am Anfang aufpassen solltest:
      1.Isst du bei den Sattmacherportionen wirklich nur bis du satt bist oder darf es doch ein bisschen mehr sein? (Mein Tipp: Limitiere deine Portionen von Anfang an. Mach dir einen Teller zurecht und werf den Rest weg. Nimm keinen Nachschlag und achte besonders auf die Soßen.)
      2. Misst du mit der Waage oder mit dem Löffel ab und wenn mit dem Löffel, stimmen deine Einträge? Checke deine Portionen einfach mal mit einer Küchenwaage gegen.
      3. Achtest du darauf, dass du Abwechslung auf dem Speiseplan hast, also nicht 2-3 Tage hintereinander Kartoffeln oder Nudeln oder so?

      Ansonsten kann ich nur sagen: Auch wenn’s frustet, einfach weitermachen!

      LG Jesse

      1. Hallo Jesse,

        vielen Dank für deine Antwort. Dann will ich mich mal in Geduld üben. Wenn es anderen auch so geht, ist es nicht mehr ganz so frustrierend. Nach dem tollen Start in der ersten Woche erwartet man natürlich, dass es so weitergeht :-(.
        Ich wiege die Sachen immer mit der Küchenwaage ab. Ich bin da so ein kleiner Kontrollfreak. Ohne genaue Abgaben ist das für mich nichts Halbes und nichts Ganzes und dann kann ich es auch lassen… ich muss da fest meine Linie haben, sonst werde ich unzufrieden und halte es nicht durch.
        Die Sattmacher-Portionen habe ich noch nicht ganz verstanden. Und ich trau mich da auch nicht ran. Das fühlt sich für mich an wie „Selbstbetrug“. Wahrscheinlich weil mir da das Maß fehlt. Einerseits soll ich Punkte zählen, andererseits wieder nicht. Vlt steig ich noch dahinter. Bin ja noch Anfänger ;-).

        LG Sil

        1. Sil,
          die Sattmacherportionen sind anfangs immer so ein Problem, aber glaubs nur, es funktioniert erschreckend gut. Und du verarschst dich damit auch nicht – wenigstens nicht, wenn du dich an deinem Körper orientierst. Da ich anfangs ebenfalls kein Maß kannte, habe ich mich auf einen Teller limitiert. Einen normal gefüllten, versteht sich. Und damit bin ich wunderbar satt geworden – ach ja, und ich habe bis heute 13,9 Kilo verloren… mit Pasta satt, Reis satt, Kartoffeln satt, Eiern satt… etc ;)
          Sattmachertage sollen ja noch besser funktionieren, das höre ich immer wieder. Ich persönlich habe sie ein paar Mal ausprobiert, mache ab und an auch mal einen, aber mir liegt das Punktezählen mehr (denn zugegeben… ich bin auch ein Kontrollfreak! LOL!).
          Wichtig ist, nicht zu verzagen. Es ist echt normal, was du gerade durchmachst. Bleib dabei, du schaffst das!
          LG, Jesse

  4. hey jesse,
    habe gerade das wendie-prinzip gelesen und möchte dich um ein update bitten. vllt nochmal zur kontrolle zahlen o.ä. danebenstellen aus den stillstand-wochen, um wirklich sicher zu gehen, dass es mit verteiltem WE tatsächlich besser klappt als mit „frei nach schnauze, wie ich´s heute brauche“….
    LG, ein neuer fan =))))

    1. Hallo Vero,
      erst mal herzlich willkommen bei Verschlankomat! :)
      Leider verstehe ich dein Anliegen nicht so ganz. Früher (also auch während des Stillstands) habe ich mein tägliches Punktebudget +/- 3 Punkte nicht bis kaum überschritten, mal am Wochenende das Wochenextra „frei nach Schnauze“ angerührt, hatte aber pro Woche mindestens 10, eher 20 Punkte übrig.
      Inzwischen lasse ich NICHTS mehr übrig von meinem Wochenextra. Wieviel ich täglich zu mir nehme, kannst du in meinem Wendie-Post sehen. Ich hoffe, das hilft.
      LG, Jesse

      1. Hey jesse. Nee mit frei nach Schnauze meinte ich dass wenn ich heute mut 26pp satt bin, bin ich satt. Wenn ich aber das Gefühl habe heute mehr essen zu müssen weil mehr Hunger da isr und ich vllt viel Aktivität hatte, dass ich dann mehr esse
        Also täglich zu entscheiden wieviel ich brauche. … das Problem wäre evtl dass ich täglich 3 bis6 pp vom we genommen hätte und am Wochenende ggf dann plötzlich von den ap was aufbrauchen muss…..
        Das Problem ist bei mir dass zwar Samstag mein big day sein kann weil da meist was los ist. Aber dann gibt’s so Wochen wo man an drei Tagen wegen Geburtstag o.a. 40pp essen muss und an den anderen dann mit 26 auskommen. ….

        Und was ist wenn ich an den 26pp Tagen mehr hunger und an den 33pp tagen weniger Hunger habe? Oder kann ich das auch so anpassen dass ich meine harten sport tage an den höheren pp Tagen mache und den leichten sport an den niedrigeren pp tagen?

        Oh mann.ich mach mich schon verrückt bevor ich loslege

        Aber weißt du wieviele aps du so durchschnittlich machst? Oder wue viele Stunden sport die Woche?

        Ixh bin Grad so verkopft weil ich seit Monaten Stillstand hab und einfach nicht mehr weiter weiß

        1. Na ja, du machst es ehrlich gesagt wirklich reichlich kompliziert ;)

          Also, ich sehe immer zu, dass ich an Tagen mit wenig Punkten auch wenig, bis keinen Sport mache, dafür an Tagen mit mehr Punkten eben mehr. Außerdem plane ich die Woche voraus, will heißen, wenn ich weiß, dass es einen Geburtstag in der Woche gibt, an dem ich mehr Punkte brauche, dann schiebe ich meinen Big Day auf diesen Termin. Inzwischen weiß ich ganz gut, wie ich auch an 26 PP Tagen satt werde, deshalb ist es bei mir noch nicht soweit gekommen, dass ich noch Punkte hätte brauchen können – und wenn doch, mache ich mir einfach einen großen Pott Blumenkohl- oder Broccoli-Püree. Davon wirst du wunderbar satt für 2-3 Punkte (1 TL Pflanzenöl, 100-200 ml fettarme Milch oder 1 EL Schmand).

          Ich denke, du musst es einfach mal probieren mit dem Wendie-Plan und dich eben an die Punkte halten. Meine APs verbrauche ich nicht, ich sammle sie für den absoluten Notfall, wenn ich z.B. eben doch mal an dem einen oder anderen Tag über die Stränge schlage, andernfalls begünstigen sie eben das Energiedefizit – sagt soviel wie …ich schreibe sie nicht auf.

          Aber das hat eigentlich für dich gar keine Aussage, weißt, du musst es einfach mal ausprobieren ;)

  5. vielen Dank für deinen Ausführlichen Post. Ich habe vor 2 Wochen mit WW angefangen und bisher die WE kaum angerührt – leider mit sehr mäßigem Erfolg auf der Waage. Aber das Wendie Prinzip klingt sehr gut und ich werde das jetzt mal versuchen. Kaputte gehen kann ja nix :-)

    1. Hi Conny,
      schön, dass dir der Post zusagt.
      Wenn du gerade erst angefangen hast, rate ich dir allerdings vom Wendie Prinzip ab. Behalte es dir als letzte Waffe auf, wenn du mal ein echtes Plateau erreichst. Ich glaube, bei dir liegt die mäßige Abnahme daran, dass dein Stoffwechsel sich erst mal an WW gewöhnen muss. Ganz vielen Leuten geht es am Anfang ähnlich, ich z.B. habe 3 Wochen kein einziges Gramm verloren und dann auf einmal ging es abwärts.
      LG Jesse

Kommentare sind geschlossen.