Selbsttest Part 2: Der Beweis

made im speck

Nachdem ich vorletzte Woche dringend die Probe aufs Exempel machen musste, gehungert, folglich mein Wochenextra kaum angerührt und letztlich 600 Gramm zugenommen habe, kann ich heute, nach einer weiteren Woche Wendie-Plan wieder einen Erfolg verbuchen!

Und was für einen! Denn nicht nur die 600 Gramm sind wieder weg, nein, es sind noch 300 mehr mitgegangen! Heute morgen hatte ich 61,6 kg! Wunderbar!!!!!

Dabei habe ich, gefühlt, gelebt wie die Made im Speck! Sogar ein weiteres Experiment habe ich gewagt: Am Maifeiertag nämlich, Mittwoch, habe ich kurzfristig beschlossen, meinen Big Day von Freitag auf Mittwoch zu verlegen, damit wir zum Abschluss des schönen Tages essen gehen können. Somit standen mir statt maximal 33 Punkten 46 zu (die ich wie üblich mit italienischem Essen gefüllt habe… heheeee!). Und nicht nur den Big Day habe ich verlegt, sondern jeweils auch die beiden Folgetage Donnerstag und Samstag, nur, um sicher zu gehen. Hat geklappt ! Also… nur Mut ihr da draußen! :)

Hurra, Jesse

8 Kommentare zu „Selbsttest Part 2: Der Beweis“

  1. Bei mir hängt die Abnahme sehr! davon ab, wo ich mich im Zyklus befinde. Paar Tage vor dem Eisprung und vor der Mens kann ich zum Beispiel egal wie wenig essen und wie viel sporteln, ich nehme zu. Im Gegenteil gibt es zwei Wochen, wo ich trotz allem abnehme, auch wenn ich mal mehr esse. Hast du an sowas schon geachtet und beobachtet?

    1. Oh ja, das kenne ich gut! LOL!
      Es gab Zeiten, da hatte ich noch Myomprobleme (hab sie vergangenes Jahr fast schmerzfrei per Embolisation killen lassen – die beste Entscheidung meines Lebens!), da wog ich vor, während und nach der Mens locker 2 Kilo mehr. Das waren harte Zeiten. Und auch heute merke ich die Regel noch – wenn auch nicht ganz so heftig. Aber das ist mir relativ egal, das, was man weniger abnimmt, hat man in der Folgewoche sowieso weniger :)
      Läuft’s gut bei dir, Leonie? Ich hoffe ja! Du hast schon so großartiges geleistet!
      LG, Jesse

  2. Hey Jesse,
    das hört sich echt super an! Glückwunsch! Wenn ich mich konsequent an meinen Punkten halten würde, würde ich garantiert auch noch das ein oder andere Kilo verbuchen, aber da ich mich zur Zeit schon echt wohl fühle lasse ich das punkte zählen derzeit arg schleifen und das ärgert mich wie S**… ich will doch unbedingt die 5 mal vorne sehen. Hast du vielleicht einen Tipp, wie ich wieder die Motivation finde wieder regelmäßig Tagebuch zu führen, bin ja schon froh das es keine große Zunahme dadurch gab.
    LG
    Christina

    1. Hallo Christina,

      das kenne ich gut! Nachdem ich meine 63,7 kg erreicht hatte, sah ich über ein Jahr keinen Grund noch weiter abzunehmen. Ich habe so gut wie täglich neu angefangen, aber Abends dann den Fokus verloren. Wenigstens kam nichts dazu – das heißt bis letztes Jahr Weihnachten. Offenbar habe ich das aber auch gebraucht, diesen Schock wieder mehr zu haben. Seitdem bin ich nämlich wieder auf Kurs. Ich kann dir nur empfehlen mal eine Woche konsequent zu sein und zu sehen, wie dir das schmeckt. Vielleicht kommst du dann wieder auf den Geschmack? :D

      LG, Jesse

  3. Glückwunsch jesse…..deine Konsequenz ist wirklich bewundernswert…….ich fange jede Woche neu an,hab aber meine abnahme zumind,geholten…. von ein paar gramm hin oder her mal abgesehen……..unter 70 ist nach wie vor mein ziel…….liebe grüße simone

  4. Hi Jesse — klingt ja wirklich toll und klasse. Ich pendle zwischen 61 und 61,2 hin und her. Aus dem Punktetritt bin ich grad raus – aber nicht weil ich wieder mehr esse, sondern wohl zuwenig. Das wiederum liegt daran, das mir der Appetit ein wenig vergangen ist, nachdem ich in der Firma ziemlich unvorbereitet die Kündigung bekam. Erst gabs nen Glas Wein – und 2 Tage Beruhigungspillen – danach wieder normal WW aber eindeutig zuwenig. Nur mehr geht grad nicht. Bin nur froh, das ich kein Frustfress-Anfall bekommen habe und hoffe zumindest das bleibt so.

    1. Oh je, das tut mir sehr leid! Auf der anderen Seite, solltest du daran denken, dass sich doch immer ein Fenster öffnet, wenn eine Tür sich schließt. Vielleicht ist ein Neuanfang auf der Arbeit gar nicht so schlecht – zumal du doch jetzt super aussiehst ;)

      LG, Jesse

Kommentare sind geschlossen.