Schön abgelenkt, viel unterwegs

scheene
Wir im Kletterwald Wuuuuuuhlheide

Sorry, dass ich nicht mehr geschrieben habe, ich habe mir nämlich doch etwas viel zugetraut, zu behaupten, ich mache mit der Challenge weiter, denn letzte Woche war der Geburtstag meines Süßen (wir waren unter anderem im Kletterwald Wuhlheide, das war super witzig!) und am Wochenende kamen mein Bruder und seine Freundin zu Besuch (und wir waren ein zweites Mal im Kletterwald). Die beiden sind auch noch diese ganze Woche hier und ich habe absolut keinen Bock jemanden mit meinem Gewichtswahn auf den Zeiger zu gehen. Deshalb lasse ich fünf gerade sein und schaue mir erst nächste Woche an, was Frau Waage dazu sagt.

laufen
Eine meiner Laufstrecken durch das Schöneberger Südgelände

An meinem Sport- und Trinkprogramm halte ich so gut es irgend geht fest, denn ich habe festgestellt, dass kleine Sünden (Betonung auf klein!) weniger ins Gewicht fallen, wenn ich regelmäßig laufe und genug trinke – eine vielversprechende Erkenntnis aus der Challenge, die ich ab nächster Woche auch noch ausbauen werde. Da schreibe ich dann auch wieder brav jeden Bissen in mein Tagebuch ;)

Bis dahin wünsch ich euch erfolgreiche Tage – nicht aufgeben, es lohnt sich!

LG, Jesse (trotz Pizza U60, yes!)

5 Kommentare zu „Schön abgelenkt, viel unterwegs“

  1. *haha* umme Ecke vons Südjelände habe ich gewohnt – Feuerbachstraße. Am Teltowkanal war ich auch viel unterwegs, natürlich am Steglitzer Stadtpark, auf dem Insu und in den Kleingartenkolonien auf der anderen Seite der Bahn – Priesterweg. Da kenne ich jeden Stein :-) Klettern in der Wuhlheide macht wirklich viel Spaß, jetzt gehe ich hin und wieder in Hennigsdorf – Glückwunsch zur U 60 und ich nehme Dich mal als großes Vorbild! LG Carola

    1. Hallo Carola,
      bist du also wieder da? Wie war dein Urlaub?
      Teltowkanal macht tatsächlich Spaß, mich ärgert bloß, dass man nicht so einfach auf einer Seite hin und auf der anderen zurück laufen kann und wenn nur mit großen Umwegen und Hindernissen. Steglitzer Stadtpark ist etwas zu weit von mir entfernt, aber wenn ich endlich meine 10 Kilometer-Marke erreiche ohne ab Kilometer 6 die halbe Stadt mit meinen Flüchen zu ärgern, dann werde ich bis zum Insulaner rennen. Derzeit schaffe ich es nur bis Priesterweg und mit Ach und Krach durch die Kleingärten zurück. Ich wohne bei der Langenscheidtbrücke.
      Man kann auch in Henningsdorf klettern? Schau ich mir gleich mal an. Ich hatte neben Wuhlheide noch die Jungfernheide entdeckt, fand es dort aber viel zu überfüllt – wobei die einzigartige Parcours haben. Warst du dort auch schon mal?
      LG, Jesse

      1. Jungfernheide war ich noch nicht. Hennigsdorf ist für mich in 5 Minuten zu erreichen und damit alternativlos…
        Der Urlaub war bis auf familiäre Querelen schön, insbesondere schön heiß :-) Im nächsten Jahr verreise ich mit den großen Mädels und es gibt Actionurlaub, und mein Freund und seine Tochter können sich ausruhen fahren. Familienurlaub ist immer ein bisschen schwierig bei uns…zuviele unterschiedliche Ansprüche. Aber die Landschaft Sardiniens ist uneingeschränkt zu empfehlern, eine herrliche Insel.GlG, Carola

    1. LOL! Einfach ignorieren.
      Am Staden läuft es sich super schön und – mein Favorit: Oben im kleinen Tierpark am Meerwiesertalweg. Einfach perfekt, v.a. bei Sonnenschein, weil man durch die Bäume schön geschützt ist und wunderbar atmen kann. Nur beim Schweinegehege, da musst du Gas geben… heheeee! Viel Spaaaaaß!

Kommentare sind geschlossen.