WW Mission U60 Update & meine Abnehm-Whip

WW Mission U60 Update & meine Abnehm-Whip | Schwatz Katz

Endlich kommt das überfällige Weight Watchers Update, gleich komplett mit einer Abnehm-Whip zum Nachrühren. Sie sorgt dafür, dass die Haut zusammen mit dem Körper schrumpft, beziehungweise auch ohne Diät fest und knackig bleibt, egal ob man gewisse Altersgrenzen weit überschritten hat. Wer von Anfang an mitgelesen hat, erinnert sich vielleicht noch an mein Anliegen, endlich dauerhaft unter 60 Kilo zu fallen. Das hat funktioniert. Gestartet bin ich am 22.08. mit 63,7 Kilo, heute morgen zeigte die Anzeige 56,6 Kilo. Will heißen, ich habe in den letzten 12 Wochen rund 7 Kilo verloren. Davon waren 4 Wochen ein nervenaufreibendes Plateau. Ich wundere mich selbst wie ich es ertragen und nicht einfach das Handtuch geworfen habe, zumal es in die schwierigste Phase fiel. Die letzten Wochen und Monate waren nämlich nicht so ganz einfach im Hause Katz. Offenbar habe ich instinktiv gewusst, dass Essen keine Probleme löst. Das Drumherum wäre ebenso gekommen, nur ich wäre obendrein auch noch unzufrieden. (Du wirst zum Lesen des vollständigen Artikels auf meinen neuen Blog Schwatz Katz umgeleitet) Weiterlesen

[WMC – Tag 2] Selbstbewusstsein aufpolieren

selbstbewusstsein aufpolieren

Jeder kennt die Euphorie, die den ersten verlorenen Kilos folgt, weiß, wie leicht uns plötzlich alles fällt, wie einfach es ist, auf Menschen zuzugehen und nett mit Fremden zu plaudern. All das endet so abrupt wie es begonnen hat, nämlich dann, wenn es schwierig wird und die Kilos sich hartnäckig an uns festbeißen.

Ich habe auf SchwatzKatz ein paar einfache Übungen zusammengestellt, die mir helfen, mich gut zu fühlen. Vielleicht helfen sie dir auch?

LG, Jesse

P.S. Das Ende des Jahres naht. Wenn du mich gerne weiterhin lesen möchtest, wird es Zeit dein Abo auf SchwatzKatz abzuschließen. Ick würd mir freun!

Last Minute Geschenkideen als Ablenkung vom Essen

Du hast Heißhunger auf Unsinn und noch nicht alle Weihnachtsgeschenke?

Strickfilztasche mit BlumeWenn du gerne Dinge selber machst, hätte ich da vielleicht zwei Ideen auf SchwatzKatz, meinem neuen, erweiterten Blog, die perfekt geeignet sind, dich ein paar Stunden vom Kühlschrank abzulenken; z.B. Strickfilzen einer Filztasche mit Blume oder ein Paar Filzpantoffeln!

Selbstgemachte FilzpantoffelnEgal für welche Anleitung du dich entscheidest, beide sind frei, mit Liebe gemacht und leicht nachzuarbeiten. Vorausgesetzt, du kannst stricken oder ein bisschen nähen, versteht sich….

Aber weißt du was? Selbst wenn du das (noch) nicht kannst, könntest du in Erwägung ziehen, es zu lernen, das lenkt nämlich auch vom Essen ab. Meistens fehlt unserem Hirn ja nur die Beschäftigung! Es schreit ständig nach Befüllung jeder Art und es liegt an uns, aus diesen Wunsch nicht nur Kühlschrank heraus zu hören, mach also einfach heut was anderes!

:)

Viel Spaß,
Jesse und die Katz
schwatzkatz.com

[Ablenkung] Abnehmbarer Häkelkragen

free download peter pan crochet collar by Jasz

Dieser Post mag euch ein wenig Off-Topic vorkommen, aber da ich mich bekanntlich auf vielen kreativen Gebieten tummele, dachte ich mir, es schadet nichts, wenn ich ein kostenloses Häkelmuster mit euch teile, das ich selbst entworfen und geschrieben habe.

Es ist derzeit zwar nur auf Englisch erhältlich, aber wie ich finde, leicht zu verstehen. Es richtet sich v.a. an Häkelanfängerinnen und ist doch eine tolle Ablenkung, wenn mal wieder der Schweinehund Leckerlies verlangt ;)

Hier geht es zum kostenlosen Download. Habt Spaß damit und schönes Wochenende!

Trinkt mehr Wasser

Solltet ihr noch Ideen zur Steigerung eures Wasserkonsums benötigen, probiert doch mal folgende Strategien.

Strategie 1: Warmes Wasser am Morgen

Am besten ist ja, gleich am Morgen etwas zur Erfüllung der lästigen Trinkpflicht zu tun. Ich z.B. trinke gleich nach dem Zähneputzen ein richtig großes Glas warmes Wasser. Das mag nicht jedem liegen, hilft aber dem Stoffwechsel auf Touren zu kommen; geschwollene Augenlider entspannen sich, die Haut wird durchgespült und wirkt hinterher frischer, Giftstoffe werden abtransportiert. Warm soll das Wasser übrigens deshalb sein, weil der Körper es dann gleich nutzen kann und es nicht erst noch aufheizen muss.

Ich schwöre seit Jahren darauf und denke, dass mir diese Angewohnheit schon etliche Anti-Aging Cremes erspart hat. Meint auch meine Kosmetikerin :)

Tipp: Wer warmes Wasser absolut nicht mag, kombiniert diese
Strategie einfach mit der nächsten.

ingwerwasser

Strategie 2: Ingwerwasser bzw. Ingwertee

Damit keine Langeweile aufkommt, schnippel ich mir häufig frischen Ingwer ins Wasser. Je nach Zubereitung schmeckt das ganze zwischen frisch und scharf, regt die Durchblutung an, beugt Erkältung vor und soll sogar Magen-Darm-Beschwerden erleichtern. Mir schmeckt es einfach gut, es geht wirklich nichts über Ingwerwasser warm oder kalt. Nomnom!

Tipp: Intensiver in Wirkung und Geschmack wird das Wasser, wenn ihr den Ingwer mit kochendem Wasser übergießt und den Aufguss etwas ziehen lasst.

Schmeckt auch mit einem Schuss Zitrone und/oder etwas Honig.

News zur Reset-Challenge

Wir haben zwei neue Teilnehmer im Team:

  • Nicki aka Frl. Hüftgold, die jetzt Kalorien zählt
    und
  • Hannah, die uns zufällig gefunden hat und sofort mit einsteigt

Mehr Infos zur Reset-Challenge und deiner Teilnahme findest du auf der Seite 3- Wochen-Reset-Challenge.

Noch ein Blog von mir…

Heute komme ich hier mal ganz in eigener Sache an… in den letzten Wochen und Tagen habe ich ganz dolle an meinen diversen Online-Profilen geschuftet. Und weil sich da immer ein Teil von mir unbeachtet fühlte – nämlich der, der näht und allerlei Kreatives tut – habe ich auf einem weiteren Blog Platz dafür geschaffen:
Jasz the Schneider

Jasz the SchneiderDamit weiß jetzt zwar jeder, wer die Jesse ist, aber da sich die Jesse nicht mehr versteckt, ist mir das auch ganz egal :)

Fühlt euch eingeladen, Jasz the Schneider zu folgen, wenn euch das Thema interessiert, ihr könnt den Blog auch schon auf facebook „liken“. Ich werde über meine selbstgemachten Dinge bloggen, ein paar Tutorials zum Nachmachen teilen und das ein oder andere Muster anpreisen. Alles, was die Figur und das Essen angeht, bleibt natürlich hier :)

Schönes Wochenende,
Jasmin aka. Jasz Schneider

Erfolgreich gegen Hängehaut, die etwas andere Methode

massagehandschuhe
Massaghandschuhe von dm

Ich will keine Märchen erzählen… ob wir während und vor allem nach dem Abnehmen Hängehaut entwickeln, hängt ganz stark von unseren Genen und unserem Alter ab. Auch Bewegung und Ernährung spielen eine enorm große Rolle.

Trotzdem gibt es Sachen, die man machen kann und die wirklich helfen – die allerdings eine gewisse Regelmäßigkeit verlangen, wenn sie sichtbar werden und bleiben sollen.

bodycreme
Balea Körpercremes sind günstig, freundlich hergestellt, natürlich und halten ihr Versprechen

In meinem Artikel Zu viel Haut habe ich ja schon beschrieben, wie ich Cellulite und Wabbelhaut mit Massagehandschuhen und Körpercremes entgegentrete. Offenbar mit Erfolg, denn ich habe trotz meines eher fortgeschrittenen Alters keine echten Probleme damit. Das liegt zugegebenermaßen ein bisschen in unserer Familie, denn auch meine über 60-jährige Mutter hat nie über Cellulite geklagt.

Von ihr stammt auch diese zugegeben verrückt klingende Idee mit der Frischhaltefolie, in die ich euch heute einweihen möchte. Nein, ich will euch nicht veräppeln, es ist mein Ernst! Meine Mom hat eine Methode entwickelt, wie ihr sozusagen im Handumdrehen euer Hautbild verbessern könnt (am besten, wenn außer euch niemand in der Nähe ist, denn schön ist man währenddessen wirklich nicht ;D)

Und weil man den Gedanken daran sowieso nicht rausbekommt, nenne ich sie einfach

Die Fetisch-Methode – Frischhaltefolie gegen Hängehaut!

gegen hängehaut

Angefangen hat es mit einer Jammerorgie am Telefon:

Ich: Ach Mensch, jetzt habe ich abgenommen, mache ständig Sport, creme und habe trotzdem das Gefühl, meine Arme hängen (es waren nicht die Arme… hüstel…)
Mama: Frischhaltefolie.
Ich: Wie meinen?
Mama: Was einen Apfel frisch hält, hält auch deine Arme frisch! Dusche die Arme heiß und kalt, creme sie gut ein und verpacke sie hinterher in Frischhaltefolie, warte ne halbe Stunde und staune. Kann man auch mit Bauch, Taille, Po usw. machen. Nur eben nicht im Gesicht.
Ich (leise): Ach!?

Zuerst dachte ich ja, meine Mom hat eine Kamera bei mir versteckt, um zu sehen, ob ich noch ganz knusper bin. Aber da sie 800 km weit weg wohnt, schien mir das eher unwahrscheinlich. Ich also ins Bad, unter die Dusche, die „Arme“ mit Dekolletée-Creme eingecremt, verpackt, ne halbe Stunde gelesen und zakke! Wie frischer Pfirsich! Der Knaller!

Danach hab ich das gleich überall probiert, allerdings nicht mit der guten Halscreme (meine ist von Artemis, Swiss Skin Specialists, Douglas), sondern mit Alverde Cellulite Körperöl Zitrone Rosmarin von dm. Vor allem um Hüfte und Taille sieht und spürt man SOFORT einen Unterschied. Das Hautbild wirkt in sich geschlossener, einheitlicher und strafft sich mit der Zeit deutlich. Außerdem fühlt sich die Haut total zart an, wie Samt und Seide, wirklich schön!

Nach der halben (oder auch ganzen) Stunde, Folie entfernen und die Haut sachte abtupfen, nicht noch mal duschen.

Wenn ihr es auch einmal probieren wollt, bitte übertreibt es nicht! Die Haut ist ja ein Organ, sie muss atmen, sonst gebt ihr den Geist auf! Also packt nicht alles auf einmal ein, sondern geht mit etwas Bedacht an die Sache. Ich mache z.B. nicht jede Woche alles, sondern mal die Bauchregion, mal die Oberschenkel, mal die Arme, Busen usw. eben die Stellen, die mich gerade ganz besonders nerven.

Die Ergebnisse sprechen für sich – meint auch der Herr… ;)

Viel Spaß!

Bitte beachten: Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Post veröffentliche oder nicht, weil ich ja weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin und Frischhaltefolie sicher nicht zu den gängigen Mitteln der gesunden Hautpflege gehört. Wenn ihr die Methode anwendet, dann bitte auf eigene Gefahr. Wickelt nicht den ganzen Körper auf einmal ein, denkt immer daran, dass eure Zellen auch atmen, gell!?