Ablenkung: Alle sieben Wellen von Daniel Glattauer

Vor einiger Zeit habe ich euch ja Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer als Lektüre zur Ablenkung von Gedanken ans Essen empfohlen. Die Fortsetzung Alle sieben Wellen kann nicht ganz mit Gut gegen Nordwind mithalten, macht aber dennoch riesig Spaß zu lesen – ich zumindest hatte es in 2 Tagen durch und fühlte mich unterhalten ;)

Vielleicht ist es ja auch was für euch, schönen Sonntag,
Jesse

P.S. Keine Angst, ich habe nicht vor, Verschlankomat zum Bücherblog zu machen oder meine lieben Blognachbarinnen und Freunde von Pimis Bücher, catbooks oder die Villa Kunterbunt zu kopieren, trotzdem lese und höre ich eine ganze Menge Bücher, englisch wie deutsch, und würde meine Funde gerne mit euch teilen – zumindest, wenn ihr hier darüber lesen möchtet. Was meint ihr?

WW Ofen-Pfannkuchen

Das zweite Rezept, das ich euch heute aus der Weight Watchers 20-Minuten-Küche vorstelle, sind die Blaubeerpfannkuchen aus dem Ofen (S. 162).

Blaubeerpfannkuchen_aus_dem_ofen
Fotos: © GU/ Weight Watchers 20-Minuten-Küche/ Dirk Albrecht, The Food Professionals

Dieses Rezept habe ich ausgesucht, weil ich noch nie im Leben Pfannkuchen aus dem Ofen gegessen habe! Ihr?

Ein Stück hat 3 ProPoints, die Mengenangaben ergeben 12 Stücke.

Zutaten

3 Eier
250 g Mehl
4 EL Mineralwasser (mit Gas)
500 ml fettarme Milch
2 EL Zucker
300 g Blaubeeren (frisch oder TK)
1/2 TL Zimtpulver

Zubereitung

Backblech anfeuchten, mit Backpapier auslegen, in den Backofen schieben und auf 220°C vorheizen.

Eier, Mehl, Wasser, Milch und Zucker zu einem glatten Teig verrühren. Auf das heiße Backblech geben, gewaschene und trocken getupfte Beeren darauf verteilen. Auf der mittleren Schiene etwa 8-10 min ausbacken.

Mit Zimtpulver bestäuben, in 12 Stücke teilen und servieren.

Weight Watchers 20-Minuten-KücheVerlosung: Zwei Freiexemplare Weight Watchers 20-Minuten-Küche

Das Warten hat ein Ende!

Heute verlose ich auf Verschlankomat zwei Freiexemplare der Weight Watchers 20-Minuten-Küche von Gräfe und Unzer.

Die Teilnahme ist ganz einfach: Ich möchte, dass ihr diesen Post auf Eurem Blog, Twitter oder Facebook (oder einem Netzwerk eurer Wahl) mit euren Bekannten und Freunden teilt und anschließend einen Kommentar mit entsprechendem Link zu eurer Werbung (also eurer Facebookseite, Twitter oder Blog o.ä.) unter diesem Post hinterlasst. Falls eure Seite privat ist, ich sie also nicht sehen kann, nicht so schlimm! Sagt mir einfach, wo ihr Verschlankomat empfohlen habt, ich vertraue euch! :)

Bitte beachtet, dass ihr beim Kommentieren eine (gültige) Mailadresse angebt (die wird öffentlich nicht angezeigt, nur ich sehe sie in meinem WordPress-Dashbord), damit ich die Gewinner am Montag informieren kann. Ich werde euch nach eurer Postadresse fragen, damit ich euch die Bücher im Laufe der nächsten Woche zusenden kann.

Pro Nase zählt nur ein Kommentar.

Um teilzunehmen habt ihr Zeit von jetzt bis Sonntag, 10.03.2013, 24:00 Uhr Ortszeit (Berlin). Alle bis dahin eingegangenen Kommentare nehmen an der Auslosung am Montagmorgen teil. Ich werde eure Beiträge durchnummerieren (von 1 bis X) und durch Random.org zwei Zahlen ermitteln lassen. Die Gewinner schreibe ich am Montag im Laufe des Tages an und teile außerdem die Namen der Glückpilze den Verschlankomat-Lesern mit.

Wie bei allen Gewinnspielen ist der Rechtsweg natürlich ausgeschlossen.

Wer noch nicht ganz sicher ist, ob er das Buch möchte, findet hier eine Leseprobe.

Viel Glück!

Weight Watchers-Rezept: Mediterranes Thunfischomelette

Es war ja gar nicht so einfach, sich für ein Rezept zu entscheiden, das ich euch aus Weight Watchers 20-Minuten-Küche vorstelle! Es gibt nämlich in diesem schönen Buch aus dem Gräfe und Unzer Verlag (hier findet ihr eine Leseprobe) so viele leckere Ideen, man kann sich einfach nicht entscheiden!

Thunfischomelette
Fotos: © GU/ Weight Watchers 20-Minuten-Küche/ Dirk Albrecht, The Food Professionals

Aber da ich derzeit immer auf der Suche nach Eiweißmahlzeiten bin (ich will doch abends keine Kohlenhydrate mehr essen…), habe ich mich für das äußerst köstliche Mediterrane Thunfischomelette (S. 79) entschieden.

Es hat pro Portion 10 ProPoints, die Mengenangaben reichen für 2 Portionen und es eignet sich sogar im Rahmen eines Sattmachertages; nur die Milch und das Brot müssen extra berechnet werden (Ich hab das Brot ohnehin weg gelassen).

Zutaten

1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft); ca. 150 gr
4 Eier
50ml fettarme Milch
Salz und Pfeffer
5 Tomaten
1 TL Pflänzenöl
1/2 TL Kapern
gehackte italienische Kräuter
2 Scheiben Bauernbrot

Zubereitung

Thunfisch gut abtropfen lassen. Eier und Milch verquirlen, salzen und pfeffern. Tomaten waschen und entstielen, eine davon in Würfel schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen, Eiermix einfüllen und stocken lassen. Thunfisch, Tomatenwürfel und Kapern darauf verteilen. Das Omelett bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 8 Minuten garen.

TIPP: Wer wie ich eine Tortillapfanne besitzt, der sollte es noch einmal wenden, sobald die Oberfläche fest geworden ist oder es für 10 Minuten im Ofen überbacken, damit es schön golden wird.

Inzwischen die restlichen Tomaten in Spalten schneiden, salzen und pfeffern. Das fertige Omelette mit Kräutern bestreuen, auf Tellern anrichten, ggf. garnieren und mit Tomatenspalten und je 1 Scheibe Bauernbrot servieren.

Noch ein TIPP: Die Idee eignet sich auch hervorragend als Grundrezept für eine ganze Reihe Leckereien! Probiert das ganze mal mit Lachs oder Krabben statt Thunfisch oder reduziert einfach die Pointsanzahl, indem ihr stattdessen Gemüse verwendet. Dazu eignen sich Zucchini, Spinat, Broccoli, ab April auch frischer Spargel (kann’s kaum noch erwarten!) oder eben Obst, wie ich es in meiner süßen Omelettevariante Seelentröster: Bananen-Heidelbeer-Omelette mit Schokoraspeln vorgestellt habe. Probiert es einfach aus und vergesst nicht, mir Eure Ergebnisse mitzuteilen! Ich freu mich drauf.

Weight Watchers 20-Minuten-KücheNicht vergessen: Ich verlose zwei Freiexemplare der WW 20-Minuten-Küche!

Morgen ist es endlich soweit: Ich verlose hier auf Verschlankomat zwei Freiexemplare der Weight Watchers 20-Minuten-Küche (hier findet ihr eine Leseprobe) Schaut also auf jeden Fall vorbei und macht mit, es loht sich!

Bis morgen,
Jesse

Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer – die perfekte Ablenkung

Zur Abwechslung möchte ich euch heute von einem Buch erzählen, das zu lesen jede Menge Spaß gemacht hat: Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer.

Gut gegen Nordwind ist ein moderner Briefroman, genauer gesagt schreiben sich die Protagonisten Emmi und Leo Emails, zuerst unabsichtlich und später immer lieber. Klar, verlieben sie sich ineinander, wagen es aber nicht, sich in der echten Welt zu treffen, um ja nicht die Illusion vom jeweils perfekten Gegenstück zu verlieren. Ewig lässt sich das aber nicht fortführen und darum…

… tja, lest einfach selbst! Das Buch ist ein echter Pageturner, erst mal angefangen, legst du es ungern wieder weg. Ich habe an vielen, vielen Stellen laut gelacht und möchte es euch darum wärmstens als Ablenkung vom Abnehm-Alltag ans Herz legen!

Habt viel Spaß, ich wünsche euch ein schönes Wochenende,
Jesse