Frühlingserwachen Challenge, Fazit

fruehlingserwachen-fazit-mail

Ja, liebe Leute, ich lebe noch! In den letzten zwei Wochen war mir statt des Käferkostüms die Zeit recht eng geworden. Dafür hatte ich tolle Ostern, ein schönes Wiegeergebnis, sprich einen guten Abschluss meiner persönlichen Challenge, und habe mein Ziel 10-km-Laufen erreicht! [Weiterlesen]

Frühlingserwachen Challenge, Woche 3

fruehlingserwachen
Es heißt, Körper und Geist gewöhnen sich innerhalb von 21 Tagen, also drei Wochen, an die Veränderungen, die wir ihnen aufdrücken. Nachdem viele von uns nun drei Wochen Frühlingserwachen durchgehalten haben, sollte er also wach sein, unser kleiner dicker Schweinehund! [Weiterlesen]

Frühlingserwachen Challenge, Woche 2


Die zweite Woche der Keine-Ausreden-Challenge brachte gleich drei Boykottwellen mit: Zuerst einmal war mein linker Fuß verletzt, irgend eine Überbeanspruchung vom Laufen, weshalb ich das Training ab Donnerstag letzte Woche aussetzen musste. Das gab natürlich entsprechend weniger Aktivpoints. Eben die hätte ich aber gut brauchen können, denn am Wochenende kam zwar nicht überraschend, aber doch nicht gern gesehen, Tante Hormonella zu Besuch. Und, was soll ich lügen, Tante Hormonella hat mich durch ihre ganz eigene, meisterhafte Art davon überzeugt, dass so ein bisschen lecker salzig und hinterher ganz viel lecker süß extrem gut für mich sind. Ich hab’s geglaubt…. [Weiterlesen]

Frühlingserwachen, die Keine-Ausreden-Challenge

frühlingserwachenIch will nicht lange um den heißen Brei herum reden: Das mühsam geschrumpfte Käferkostüm wird langsam wieder knapp… will heißen, ich habe zugenommen! ARGH! Und wie treue Verschlankomat-Leser bereits wissen, gibt es in so einem Fall (also alle Jahre wieder) eine Reset-Challenge, bei der jede/r willkommen ist, der in den nächsten Wochen mit mir zusammen wieder ein wenig fitter und schlanker werden möchte. [Weiterlesen]

[WMC – Tag 2] Selbstbewusstsein aufpolieren

selbstbewusstsein aufpolieren

Jeder kennt die Euphorie, die den ersten verlorenen Kilos folgt, weiß, wie leicht uns plötzlich alles fällt, wie einfach es ist, auf Menschen zuzugehen und nett mit Fremden zu plaudern. All das endet so abrupt wie es begonnen hat, nämlich dann, wenn es schwierig wird und die Kilos sich hartnäckig an uns festbeißen.

Ich habe auf SchwatzKatz ein paar einfache Übungen zusammengestellt, die mir helfen, mich gut zu fühlen. Vielleicht helfen sie dir auch?

LG, Jesse

P.S. Das Ende des Jahres naht. Wenn du mich gerne weiterhin lesen möchtest, wird es Zeit dein Abo auf SchwatzKatz abzuschließen. Ick würd mir freun!