[Völlerei] Schnell viel Essen für wenig Punkte: Mild-Scharfes Blumenkohlpüree

Wenn ich total ratlos bin, was ich mir zu essen machen soll, dann fange ich überall zu naschen an: Erst Banane oder Apfel, dann auch Müsliriegel und am Ende Brot mit mistvielen Punkten obendrauf, obwohl das halbherzige Gericht schon auf der Platte brutzelt… das ist so ähnlich wie hungrig kaufen gehen – bringt nix außer die Punkteplanung aus dem Lot.

Vor einiger Zeit habe ich mir für solche Fälle einen Notfallplan gemacht: Im Schrank gibt es IMMER Gurken und Maiskölbchen im Einmachglas, im Kühlschrank liegen Baby-Karotten, die Obstschale ist voll und in der Truhe warten diverse TK-Gemüse auf Einsatz. So haben sich in letzter Zeit einige Gerichte in meiner Punktewoche etabliert, die schnell gemacht sind und mit ultra-wenig Punkten den Hunger vertreiben und damit auch dann noch gehen, wenn das Tagesbudget schon recht ausgelaugt ist.

Eins davon ist Mild-Scharfes Blumenkohlpüree, das sich auch als Beilage zu Seitan, bestimmt auch Fleisch oder Fisch hervorragend macht. Und sag mir bloß nicht, du magst keinen Blumenkohl, probier mal, dann reden wir weiter!

Bild

Zutaten

1 Tüte (750 gr) TK Blumenkohl (ja, ne ganze, das ist weniger als man denkt)*
1 Tasse Wasser oder Gemüsebrühe
Rosmarin plus Kräuter nach Wunsch
1 TL Currypulver
1 TL Paprikapulver oder Cayennepfeffer
1-2 EL würzige Hefeflocken
1 EL Schmand, alternativ Hafersahne o.ä., auch 100 ml fettarme Milch, Soja-Drink usw., am Sattmachertag auch Quark oder Sojajoghurt denkbar
Pfeffer und Salz

optional (wenn du es ein bisschen schärfer magst) Sriracha nach Geschmack

* Natürlich geht das auch mit frischem Blumenkohl, dauert halt bloß länger. Ach ja, Broccoli ist auch lecker!

Zubereitung im Handumdrehen

Wasser/ Brühe und Blumenkohl zum Kochen bringen, bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze garen. Deckel abnehmen und Kochwasser reduzieren lassen. Ich mag es, wenn das Zeug von alleine auseinander fällt, das müsst ihr aber für euch selbst entscheiden. Am Ende jedenfalls zerstoße ich mit dem Holzlöffel die Röschen zu einem Kompott, werfe Kräuter, Gewürze und Hefeflocken hinein, hebe meinen EL Schmand unter, schmecke ab und rödel nochmal mit dem Pürierstab durch → and lecker you go!

blumenkohlpüree2

Tipp: Natürlich wird das Ganze noch schmack- und traumhafter, wenn du Lust und Zeit hast, zuerst Zwiebel und Knoblauch anzuschwitzen, dann erst den Blumenkohl dazuzugeben und mit Wasser aufzugießen *Achtung, Extrapunkte durch Öl*. Da ich weiß, dass es manchmal aber schnell gehen muss oben die Quick and Dirty Methode ;)

Idee: Genauso kannst du natürlich die Schärfe etwas rauslassen und zum Curry mit Honig (besonders für mitessende Kids interessant) arbeiten… passt super zur Blumenkohlbasis und ist genauso schnell gemacht. Kostet aber leider Extrapunkte. Experimentiere einfach ein bisschen und finde deinen ganz persönlichen Geschmack!


Wenn du wissen möchtest, wieviele Punkte dieses Gericht hat, dann trage die Zutaten für eine Person in deinen Punktemanager ein oder schaue sie in deiner Punktetabelle nach. Ich werde nicht auf Kommentare Punkte betreffend antworten, tut mir leid.

[Veggie] Köstlich saftige Omelette Pizza ohne Mehl

frühstückspizza
Nur nicht aus Liebe weinen… ja, ich weiß, das ist gar nicht so einfach angesichts der Idee einer Omelette-Pizza, die man auch lecker zum Frühstück oder als Brunch genießen kann. Auf jeden Fall ein Rezept mit dem ihr selbst Kids sowie den letzten WW-Kritiker überzeugt ;)

Achtung: Der Schlüssel zum Genuss ist hier die Geduld. Lasst euch nicht verführen, die Platte höher zu stellen, damit es schneller geht. Das verdirbt nur den Geschmack und ihr braucht viel mehr Öl. Locker bleiben und sich drauf freuen, heißt die Devise!

Zutaten für 2 Personen

2 x Sattmacherportion Eier (z.B. 3 pro Nase)
50 ml Soja-, Hafer- oder fettarme Milch oder punktefrei: Soda
4 fruchtig reife Tomaten, in Scheiben
4 Champignons, in Scheiben
1 Frühlingszwiebel, weißes gehackt, grünes in breiten Streifen (s. Foto)
1 Knoblauchzehe zerdrückt
2 TL Pflanzenöl
1 EL dunklen Balsamico-Essig (z.B. meinen Selbstveredelten mit Traubensaft)
1 Kugel Mozzarella light, z.B. von Galbani oder Zott, in Scheiben
1 EL frisch gehobelten Parmesan (mehr zur Deko)
1 TL Kapern, gehackt
1/2 TL Paprikapulver
Oregano, Rosmarin, Thymian, Basilikum, frisch oder getrocknet, gehackt
Salz & Pfeffer nach Geschmack

So wird’s gemacht

Backofen auf 180° vorheizen.

Beschichtete Pfanne erhitzen, auf mittlerer Stufe warmhalten. 1/2 TL Pfanzenöl mit einem Küchentuch darin verteilen, sodass Boden und Seiten gefettet sind.

2 Eier trennen, Dotter beiseite stellen. Das Eiweiß zusammen mit den restlichen ganzen Eiern schaumig schlagen; mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Milch, Oregano und Thymian hinzugeben, kurz durchmischen und die Hälfte der Masse in die vorgewärmte Pfanne geben, stocken lassen, Hitze auf niedrigste Stufe stellen, abdecken und ca. 5-7 Min garen (das Omelette ist durch, wenn auch die obere Schicht fest geworden ist), nicht wenden. Nach der Garzeit auf einen Teller o.ä. stürzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Mit der zweiten Hälfte der Eiermasse ebenso verfahren.

Inzwischen in einer mittelgroßen Schüssel, 1 TL Öl, Balsamico, das Weiße der Frühlingszwiebel, Knoblauch, Kapern und den Rest der Kräuter verrühren, Tomaten und Pilze dazugeben und gut durchmischen bis alles gleichmäßig mit der Marinade überzogen ist.

Tomaten-Pilz-Masse und Mozzarellascheiben um die Mitte herum auf den beiden Omeletteböden verteilen (Achtung: Nicht zu viel Flüssigkeit mitnehmen), das Grün der Zwiebel darüber streuen und zum Schluss den beiseitegestellten Dotter jeweils vorsichtig in der Mitte anrichten. Für mind. 10 Minuten (oder bis der Käse geschmolzen ist) in den Backofen schieben.

Abschließend mit Parmesanhobeln und ggf. frischem Basilikum garnieren, großzügig pfeffern und heiß servieren.

frühstückspizza

Da lacht das Pizzaherz!

Guten Appetit!

Wenn du wissen möchtest, wieviele Punkte dieses Gericht hat, dann trage die Zutaten für eine Person in deinen Punktemanager ein oder schaue sie in deiner Punktetabelle nach. Ich werde nicht auf Kommentare Punkte betreffend antworten, tut mir leid.

WW Ofen-Pfannkuchen

Das zweite Rezept, das ich euch heute aus der Weight Watchers 20-Minuten-Küche vorstelle, sind die Blaubeerpfannkuchen aus dem Ofen (S. 162).

Blaubeerpfannkuchen_aus_dem_ofen
Fotos: © GU/ Weight Watchers 20-Minuten-Küche/ Dirk Albrecht, The Food Professionals

Dieses Rezept habe ich ausgesucht, weil ich noch nie im Leben Pfannkuchen aus dem Ofen gegessen habe! Ihr?

Ein Stück hat 3 ProPoints, die Mengenangaben ergeben 12 Stücke.

Zutaten

3 Eier
250 g Mehl
4 EL Mineralwasser (mit Gas)
500 ml fettarme Milch
2 EL Zucker
300 g Blaubeeren (frisch oder TK)
1/2 TL Zimtpulver

Zubereitung

Backblech anfeuchten, mit Backpapier auslegen, in den Backofen schieben und auf 220°C vorheizen.

Eier, Mehl, Wasser, Milch und Zucker zu einem glatten Teig verrühren. Auf das heiße Backblech geben, gewaschene und trocken getupfte Beeren darauf verteilen. Auf der mittleren Schiene etwa 8-10 min ausbacken.

Mit Zimtpulver bestäuben, in 12 Stücke teilen und servieren.

Weight Watchers 20-Minuten-KücheVerlosung: Zwei Freiexemplare Weight Watchers 20-Minuten-Küche

Das Warten hat ein Ende!

Heute verlose ich auf Verschlankomat zwei Freiexemplare der Weight Watchers 20-Minuten-Küche von Gräfe und Unzer.

Die Teilnahme ist ganz einfach: Ich möchte, dass ihr diesen Post auf Eurem Blog, Twitter oder Facebook (oder einem Netzwerk eurer Wahl) mit euren Bekannten und Freunden teilt und anschließend einen Kommentar mit entsprechendem Link zu eurer Werbung (also eurer Facebookseite, Twitter oder Blog o.ä.) unter diesem Post hinterlasst. Falls eure Seite privat ist, ich sie also nicht sehen kann, nicht so schlimm! Sagt mir einfach, wo ihr Verschlankomat empfohlen habt, ich vertraue euch! :)

Bitte beachtet, dass ihr beim Kommentieren eine (gültige) Mailadresse angebt (die wird öffentlich nicht angezeigt, nur ich sehe sie in meinem WordPress-Dashbord), damit ich die Gewinner am Montag informieren kann. Ich werde euch nach eurer Postadresse fragen, damit ich euch die Bücher im Laufe der nächsten Woche zusenden kann.

Pro Nase zählt nur ein Kommentar.

Um teilzunehmen habt ihr Zeit von jetzt bis Sonntag, 10.03.2013, 24:00 Uhr Ortszeit (Berlin). Alle bis dahin eingegangenen Kommentare nehmen an der Auslosung am Montagmorgen teil. Ich werde eure Beiträge durchnummerieren (von 1 bis X) und durch Random.org zwei Zahlen ermitteln lassen. Die Gewinner schreibe ich am Montag im Laufe des Tages an und teile außerdem die Namen der Glückpilze den Verschlankomat-Lesern mit.

Wie bei allen Gewinnspielen ist der Rechtsweg natürlich ausgeschlossen.

Wer noch nicht ganz sicher ist, ob er das Buch möchte, findet hier eine Leseprobe.

Viel Glück!

Weight Watchers-Rezept: Mediterranes Thunfischomelette

Es war ja gar nicht so einfach, sich für ein Rezept zu entscheiden, das ich euch aus Weight Watchers 20-Minuten-Küche vorstelle! Es gibt nämlich in diesem schönen Buch aus dem Gräfe und Unzer Verlag (hier findet ihr eine Leseprobe) so viele leckere Ideen, man kann sich einfach nicht entscheiden!

Thunfischomelette
Fotos: © GU/ Weight Watchers 20-Minuten-Küche/ Dirk Albrecht, The Food Professionals

Aber da ich derzeit immer auf der Suche nach Eiweißmahlzeiten bin (ich will doch abends keine Kohlenhydrate mehr essen…), habe ich mich für das äußerst köstliche Mediterrane Thunfischomelette (S. 79) entschieden.

Es hat pro Portion 10 ProPoints, die Mengenangaben reichen für 2 Portionen und es eignet sich sogar im Rahmen eines Sattmachertages; nur die Milch und das Brot müssen extra berechnet werden (Ich hab das Brot ohnehin weg gelassen).

Zutaten

1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft); ca. 150 gr
4 Eier
50ml fettarme Milch
Salz und Pfeffer
5 Tomaten
1 TL Pflänzenöl
1/2 TL Kapern
gehackte italienische Kräuter
2 Scheiben Bauernbrot

Zubereitung

Thunfisch gut abtropfen lassen. Eier und Milch verquirlen, salzen und pfeffern. Tomaten waschen und entstielen, eine davon in Würfel schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen, Eiermix einfüllen und stocken lassen. Thunfisch, Tomatenwürfel und Kapern darauf verteilen. Das Omelett bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 8 Minuten garen.

TIPP: Wer wie ich eine Tortillapfanne besitzt, der sollte es noch einmal wenden, sobald die Oberfläche fest geworden ist oder es für 10 Minuten im Ofen überbacken, damit es schön golden wird.

Inzwischen die restlichen Tomaten in Spalten schneiden, salzen und pfeffern. Das fertige Omelette mit Kräutern bestreuen, auf Tellern anrichten, ggf. garnieren und mit Tomatenspalten und je 1 Scheibe Bauernbrot servieren.

Noch ein TIPP: Die Idee eignet sich auch hervorragend als Grundrezept für eine ganze Reihe Leckereien! Probiert das ganze mal mit Lachs oder Krabben statt Thunfisch oder reduziert einfach die Pointsanzahl, indem ihr stattdessen Gemüse verwendet. Dazu eignen sich Zucchini, Spinat, Broccoli, ab April auch frischer Spargel (kann’s kaum noch erwarten!) oder eben Obst, wie ich es in meiner süßen Omelettevariante Seelentröster: Bananen-Heidelbeer-Omelette mit Schokoraspeln vorgestellt habe. Probiert es einfach aus und vergesst nicht, mir Eure Ergebnisse mitzuteilen! Ich freu mich drauf.

Weight Watchers 20-Minuten-KücheNicht vergessen: Ich verlose zwei Freiexemplare der WW 20-Minuten-Küche!

Morgen ist es endlich soweit: Ich verlose hier auf Verschlankomat zwei Freiexemplare der Weight Watchers 20-Minuten-Küche (hier findet ihr eine Leseprobe) Schaut also auf jeden Fall vorbei und macht mit, es loht sich!

Bis morgen,
Jesse

Drei-Tage-Überblick und Stand der Dinge

Als ich heute morgen aufgewacht bin, beschlich mich ein erschreckendes Gefühl, das sich nicht anders hatte ausdrücken lassen, als zu sagen…

Hilfe, ich fühle mich wohl!

Aber da es so ja nun mal nicht geht, habe ich 2 Dinge getan, die meinen Enthusiasmus gebremst haben:

  1. Ich habe mich auf die Waage gestellt – nichts! Keine Veränderung!
  2. Ich habe aus dem Fenster gesehen – es hat geschneit!

zu 1. Es ist nämlich immer das Gleiche: Du bist motiviert, packst den Stier bei den Hörnern und alles, was du bekommst ist NICHTS. Keine Bewegung, kein Entgegenkommen, das Gewicht steht, liegt da, mächtig wie ein Berg vor dir. Und das obwohl du alle Regeln genau befolgst, dich täglich immer ein wenig mehr bewegst und auf so viele schlechte Gewohnheiten verzichtest. Es ist einfach nicht fair! Aber so ist es.

Rückblick auf die vergangenen Tage

Da ich ja nun weiß, dass manche von euch gerne einen kurzen Überblick über so einen WW Tag bekommen möchten, schreibe ich mal in Kurzform auf, was ich so gegessen habe.

Dienstag

 

Obstsalat mit Magerquark, gebackener Pikanter Blumenkohl mit gebratener Hirse nach einem Rezept von Skinnytaste Spicy Buffalo Cauliflower Bites, dazu gebratene Hirse (1-2 EL trockene Hirse kochen, dampfen und mit Knobi, Zwiebeln und vielen Gewürzen kurz anbraten) – sehr lecker, zwischendurch einen WW Riegel Honey Crunch und eine Banane, abends dann Kürbisfritten nach Frau Bö mit Wildlachs und Bergen von Rucolasalat mit Tomaten → geeignet für einen Sattmachertag, allerdings bin ich günstiger mit Punktezählen weg gekommen, weil ja Parmesan und Honey Crunch sowie Teile meines Dressings vom Wochenextra abgegangen wären.

Ich habe mich auch bewegt, meine Lieblingsprogramm durchgezogen, allerdings nicht 1 Stunde wie früher, sondern 30 Minuten Mel B. Totally Fit. Ich hab Muskelkatze! Aua! Außerdem bin ich noch spazieren gegangen, wie immer recht flott.

Mittwoch

Obstsalat mit Joghurt bis 1,8%Erbsen & Möhren (Konserve) satt mit etwas Reis, Schmand und Parmesan und abends… TADAAAAAA! Eine Pizza! Richtig! Pizzaaaaaaaaaaaaaa!
Das schlimme an Pizza ist ja der Boden. Der schlägt immer gleich mit 15 Punkten (o.ä.) zu Buche, deshalbsuche ich immer nach Alternativen. Diesmal habe ich Yufkablätter ausprobiert und muss sagen, das klappt großartig! Yufkablätter sind ganz dünne Teigblätter, die es in Berlin z.B. im Kühlregal jedes türkischen Supermarkts gibt. Alternativ kann man auch Filoteig nehmen. Lustigerweise findet man Yufkapizza auch im Internet, wie z.B. hier bei Brigitte. Wichtig ist nur, dass man mind. 3 Blätter übereinander legt und mit geschmolzener Butter oder Ölspray zusammenklebt, sonst trocknet das untere aus (was auch nicht so wild ist). 1 Blatt wiegt zwischen 15 und 20 Gramm und hat 1 Punkt :) Cool, oder? Den Belag einfach selbst erfinden und Punkte sparen!
Bewegung gabs nur in Form von schnellem Gehen. Ich möchte es noch nicht übertreiben, sonst verspannt sich mein Nacken. Ach ja, und 1 Glas Weißwein gab’s zur Pizza :)

Donnerstag

Source: skinnytaste.com via skinnytaste on Pinterest

Obstsalat mit Joghurt bis 1,8%, Auswärts Salat mit Mozzarella gegessen (unglaublich wieviele Punkte sowas hat!), abends Nudeln mit Butternutsoße nach Skinnytaste (ohne Lauch), einer meiner absoluten Favoriten. SO LECKER!

Happy Cooking,
Jesse