Tipp 4 für WW-Einsteiger: Ablenkung

Wer kennt es nicht… man sitzt da und weiß nicht so genau, was man tun soll und schon will man Schokolade. Die Gedanken beginnen nur noch um das süße braune Gold zu kreisen und man kann schon bald von sich selbst trinken so sehr läuft einem das Wasser im Mund zusammen… Teufel! Teufel!

Wenn du nun zu denen gehörst, die meinen ersten WW Einsteiger-Tipp: Eine neue Ordnung immer noch nicht beherzigt haben, dann wirst du am Ende sogar noch Schokolade im Haus haben (Hallo!? Jetzt aber!) und sie natürlich essen/stopfen/schlingen… am Ende wird es dir wieder richtig sch… gehen also bring die Schoki sofort dahin, wo sie dir nichts anhaben kann: Aus deiner Reichweite! Einfrieren hilft übrigens auch. Bis die wieder essbar ist, hast du sie vergessen ;)

Wenn du nun keine Schoki im Haus hast (so wie ich, jawohl!) bist du 1. so was von megaschlau (wir sind so gut, oder!?) und 2. musst du dich natürlich irgendwie ablenken. Ich habe mir heute morgen zuerst mal mein Schüßler-Salz Nummer 9 in D12 auf der Zunge zergehen lassen und noch währenddessen nach einer Ablenkung gesucht, die mir jede Menge Spaß gemacht hat: Heute habe ich mir ein Origami Katzen-Lesezeichen (s. Foto) gefaltet. Süß, oder? Ich mag ja Katzen sehr und nun kann ich das Lesezeichen immer überall hin mitnehmen, weil ich immer ein Buch in der Tasche habe. Man weiß ja nie, wo es mal langweilig werden könnte.

Und so ganz nebenbei ist auch mein Süßhunger verschwunden. Wieder mal Glück gehabt! Es geht wirklich nichts über eine kurze kreative Atempause, das bringt das Gehirn auf neue Ideen und festigt dabei auch den Willen. Vielleicht liegt es daran, dass man dabei etwas selbst herstellt, das kann wirklich sehr befriedigend sein. Probiert es mal aus!

Sollte euch die Katze zu kompliziert sein, findet ihr bei Tavins Origami auch einfache Faltanleitungen auf deutsch. Habt Spaß!

Diese Posts könnten dich interessieren:

Tipp 1 für WW Einsteiger: Eine neue Ordnung
Tipp 2 für WW Einsteiger: Kernfragen
Tipp 3 für WW Einsteiger: Aktiv werden

Tipp 1 für WW Einsteiger: Eine neue Ordnung

Da ich mich gerade selbst in der misslichen Lage befinde neu ins Weight Watchers Programm einsteigen zu müssen, dachte ich mir, das Aufschreiben von längst gemachten (und halb vergessenen) Erfahrungen, Tipps und Tricks täte mir ganz gut. Wenn ich Dinge aufschreibe, brennen sie sich mir viel besser ins Hirn und das müssen sie auch, weil ich ja so unheimlich gerne mal vergesse, was gut für mich ist… kennt Ihr? Na dann mal ran an den Speck (im wahrsten…)!

Mein erster Tipp heißt Aufräumen

… und ich meine nicht nur die Küche. Die kommt erst viel später. Als erstes musst du dich selber mal ordentlich durchfegen. Denn je positiver deine Einstellung ist, desto leichter fällt es dir in schweren Zeiten am Ball zu bleiben. Und positiv eingestellt kann man nur sein, wenn man einen entsprechenden Background geschaffen hat.

Mit Partner und Familie führe am besten zuerst einmal ein klärendes Gespräch. Ich bin in der glücklichen Lage einen Mann zu haben, den ich guten Gewissens meinen Freund nennen kann. Er unterstützt mich in jeder Hinsicht im Plan zu bleiben, ich weiß, das ist nicht bei allen so. Aber wenn Liebe im Spiel ist, dann sollte es möglich sein den Partner von den eigenen Wünschen zu überzeugen.

Wichtig ist auch, dass du dich von Anfang an an die erste Stelle stellst, denn momentan brauchst du deine ganze Aufmerksamkeit. Wenn du damit nicht klar kommst, wird es schwierig! Man weicht viel leichter von eigenen Zielen ab, wenn man sie als „nicht so wichtig wie…“ einstuft.

Bist du mit dir und deinen Lieben im Reinen, dann ordne deine Umgebung. Ich z.B. habe die letzten Tage damit zugebracht sämtliche Weihnachtsüberreste endgültig zu verbannen. Da gab es noch eine Tafel Schokolade, die übrig geblieben war weil ich meinem Daddy Erdnusscreme gerührt habe. Ich habe sie nicht gegessen, sondern sie meinem Süßen mitgegeben. Soll der sie essen, seine Hüften sind knochig! Und dann gab es da natürlich auch übrig gebliebene Erdnusscreme, die nicht mehr in Daddy’s Glas gepasst hat (Mensch, die war so lecker!) – auch die fand eine neue Behausung im Schrank eines guten Freundes, der es sich leisten kann sie zu essen. Vom Silvesterfrühstück ist noch Käse übrig. Momentan kann ich ganz gut ohne ihn leben, aber wenn er nicht bald alle ist, wandert er in die Tonne! Ihr seht, worauf ich hinaus will…

Dann folgt die neue Ordnung

Wenn du die schlimmen Sachen erst mal aus deinem Dunstkreis verbannt hast, kauf dir eine wunderschöne Obstschale. Das war meine erste Anschaffung letzten Februar. Seitdem ist sie immer voll. Das Wichtigste für mich sind Bananen und Äpfel, am liebsten Pink Lady, die sind süß-sauer und werden nicht so leicht mehlig. Pomelo ist auch eine wunderbare Frucht. Um sie zu essen, musst du dir richtig viel Zeit lassen, das ordnet die Gedanken, steigert die Vorfreude und lenkt vom Knabbern ab. Außerdem schmeckt die köstlich und reguliert innerhalb weniger Stunden deinen Wasserhaushalt. Für uns Mädels nicht ganz unerheblich, wenn die Hormone zuschlagen. Meine Blognachbarin Torenia hat der Pomelo einen ganzen Post gewidmet, schaut mal vorbei. Ansonsten probiert mal Sharon Früchte, ich mag sie sehr gerne, denn sie sind nicht sehr süß und ihre Konsistenz ist einfach klasse. Von Trauben bekomme ich oft Bauchschmerzen, weshalb ich sie meide, wer sie jedoch verträgt sollte sie im Haus haben, wenn mal wieder der kleine Schokohunger kommt. Nichts hilft besser dagegen als eine Schale süße Trauben!

Nicht jedermanns Ding, aber für mich ein Retter in der Not, besonders zu Anfang meiner Weight Watchers Karriere ist der berühmte Weight Watchers Zaubergrieß. Ich habe ihn in allen Varianten gegessen, heiß, kalt, mit Obst, mit Schokostreusel, mit Vanillezucker… Hauptsache Zaubergrieß! Er ist einfach genial gegen Binging-Attacken, denn er hinterläßt ein leicht übersättigtes Gefühl. Mir war nach Zaubergrieß immer ein wenig schlecht, aber ich habe es genossen. Mag sein, dass ihr das eklig findet, aber wer Binging kennt, der wird mich verstehen. Später, wenn du das Programm und dich besser in der Hand hast, dann machst du das automatisch nicht mehr (versprochen, ich weiß Bescheid), aber bis es soweit ist, nimm Zaubergrieß für 3-5 Punkte statt Schokolade oder Pizza für 20.

Mein ständiger Begleiter und beste Waffe gegen Heißhunger ist das Schüßler-Salz Nr 9, Natrium phosphoricum in der Potenz D12. Ich habe ihm vor einiger Zeit schon einen ganzen Post gewidmet: Schüßler-Salz Nr. 9 gegen Heißhunger

So solltest du deine erste Woche gut überstehen. Noch mehr Tipps gibt es in den folgenden Tagen und Wochen.

Viel Erfolg bei der Abnahme!

Daily Treats: Hände mal ganz groß

P2 Baumwollhandschuhe und Ultra Intense Hand Butter

Jetzt, da es auf den Winter zugeht, werden vielleicht einige von Euch – so wie ich – bemerken, dass auch die Hände langsam trockener und später rissig werden. Aber das kann man aufhalten, indem man ihnen ab und an die richtige Pflege angedeihen lässt.

Ich bin keine Freundin sündhaft teurer Cremes – zu häufig habe ich die Erfahrung machen müssen, dass auch die keine größeren Wunder bewirken als ihre Partner aus dem „Billig-Preis-Segment“ – daher sehe ich mich oft auch im Bereich der Drogerieprodukte um. Und unter ihnen habe ich nun eine wirklich günstige Marke entdeckt, die zu überraschend guten Ergebnissen führt. Es ist P2 von dm.

Apricot Cuticle Cream von P2 und Rosenholzstäbchen zum sanften Zurückschieben der Nagelhaut

Während schon allein der Geruch ihrer Nagellacke deine Fingernägel zerbröselt, sind einige Produkte aus der P2-Handpflegeserie wirklich zu empfehlen. So zum Beispiel die P2 Baumwollpflegehandschuhe, die man zur Unterstützung der Wirkung diverser Handpflegeprodukte über Nacht trägt (Ich habe schon mein drittes Paar, sie sind also zu empfehlen). Die Handschuhe sind bei 60° waschbar und ich trage sie fast täglich – selbst wenn ich nur eine reichhaltige Handcreme auftrage. Am besten aber wirken sie bei der Verwendung so genannter Hand Butter. Während ich gewöhnlich zu Body Shop Artikeln greife, wenn es um Hand- oder Fußpflege geht, habe ich mich vom geringen Preis der P2 Ultra Intense Hand Butter überzeugen lassen und sie mir zusammen mit den neuen Handschuhen gekauft. Im Gegensatz zu vergleichbaren Produkten von Body Shop zieht sie recht schnell ein, hinterlässt aber das gleiche weiche Gefühl. Auf Dauer betrachtet tut Body Shop Almond Oil Hand Rescue Treatment natürlich mehr (vor allem riecht sie so lecker, dass man sie essen will), aber gegen P2 Ultra Intense Hand Butter zwischendurch ist nichts einzuwenden. Ich trage sie auch auf meine Füße auf, die ich anschließend in Socken verpacke. Auch dort tut sie ihr Bestes. Meine Füße sind weich und überhaupt nicht mehr trocken!

Vichyderm Handpflege Creme

Ebenfalls von passabler Qualität ist die P2 Apricot Cuticle Cream (s.o.), die spröder Nagelhaut vorbeugen soll. Häufiger angewendet tut sie exakt was sie soll, der Einsatz von gemeinem Nagelöl oder auch Vaseline einmal in der Woche tut jedoch das gleiche. Ich denke, da kommt es einfach darauf an, ob man eher ein „Täglich-Mehrmals-“ oder ein „Einmal-die-Woche-Typ“ ist. Beide Wege führen zum Ziel.

Super für die kalte Jahreszeit ist auch Vichyderm Handpflege-Creme. Sie umhüllt die Hände mit einer Art Schutzfilm. Der ist kälte- und wasserabweisend. Natürlich ersetzt er keine Handschuhe, aber er beugt dem Austrocknen der Hände durch Kälte vor.

Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea, die Wunderwaffe zur Aufbesserung der äußeren Erscheinung

Zum Schluss noch ein Produkt aus der Homöopathie für die Schönheit von innen: Schüßler-Salz Nr. 11 Silicea ist bekannt für seine regenerierende Kraft. Ich nehme es seit etwa 8 Monaten, weil meine Haare so stumpf und meine Fingernägel so brüchig waren. Es hat echte Wunder gewirkt! Meine Haare strotzen inzwischen vor Kraft, glänzen wie eine Perücke und erhalten langsam auch wieder mehr Volumen. Meine Fingernägel sind widerstandsfähiger denn je und wenn ich sie nicht mit billigem Nagellack belästige, muss ich sie jede Woche kräftig zurück feilen. Auch meine Haut ist durch Silicea schöner geworden – kurz: Ich bin ganz verliebt in dieses Salz!

Ich hoffe, ich konnte Euch mit meinem heutigen Artikel auf den Geschmack bringen, Euch in den nächsten Tagen ganz besonders gut zu behandeln. Denn das ist es, was wir tun müssen, wenn wir uns verändern möchten: Wir müssen uns ernst nehmen, uns selbst Gutes tun, darauf achten, dass wir nicht zu kurz kommen. Nur so ist es möglich zufrieden zu sein – mit oder noch auf dem Weg zum Wunschgewicht. :)

Ausprobiert: Schüßler-Salz Nr. 9 gegen Heißhunger

Seit 2 Jahren beschäftige ich mich nun schon mit Homöopathie für Anfänger – mit Erfolg. Nach anfänglichen Beratungen mit Experten auf dem Gebiet, weiß ich inzwischen ganz gut, was zu mir passt und was nicht. Neben diversen Globuli haben es mir die berühmten Schüßler-Salze angetan. Als Allheilmittel würde ich sie zwar nicht bezeichnen, aber das eine oder andere Salz hilft mir.

So z.B. die Nummer 9 Natrium phosphoricum in der Potenz D12. Die D12 soll einige Menschen „satt und zufrieden machen, ist aber nicht für jeden gleich gut passend.“ (aus Monika Helmke Hausen, Lebensquell Schüßler-Salze). Mir hilft es als „Notmedikament“, wenn ich z.B. merke, dass ich nicht aufhören kann zu essen, eine Fressattacke lauert oder einfach zur Vorbeugung, wenn ich lange unterwegs bin. Sobald sich der innere Schweinehund aufbäumt, nehme ich 2 Tabletten, lasse sie auf der Zunge zergehen und wundere mich später, dass mein Inneres friedlich ist ohne seine Lust befriedigt zu haben. Find ich ja ganz außergewöhnlich!

Aber wie gesagt, das muss nicht bei jedem so sein. Ich möchte hier niemanden überreden sich selbst zu behandeln, ihr solltet bei Interesse einen Homöopathen befragen oder Euch selbst einlesen.

_______________

Mehr Informationen zu Schüßler-Salzen: