Nachgekocht: Low Carb Pasta aus Zucchini

Low Carb Zucchininudeln

Gestern habe ich die äußerst zauberhafte Yamina auf Youtube entdeckt und mir gleich eines ihrer Rezepte vorgenommen: Low Carb Nudeln aus Zucchini mit leckerster Shrimps-Tomaten-Soße.

Schmeckt wirklich super köstlich und hat durch die Pasta aus Zucchini so gut wie keine Punkte! Wer Shrimps nicht mag (ich hab sie für 5 Sattmacherpunkte gegessen– muaaaah! LECKER!), sollte Hühnchen, Pute, Tofu, Lachs oder lecker Mozzarella dazu essen. SEHR zu empfehlen, v.a. die Shredder unter euch werden dieses Gericht abends lieben!

Low Carb Zucchininudeln

Lasst es euch schmecken, Jesse

P.S. Yamina hat auch super schöne Workout-Tipps zum Toning von Taille, Schultern und allgemein der Haltung. Ein richtig toller Kanal! :)

Gebratener Jasmin-Reis mit Ananas und Shrimps

Eines meiner Lieblingsrezepte von Gina’s Skinny Recipes auf Skinnytaste.com ist Pineapple Shrimp Brown Fried Rice, welches ich mir nach meinem Geschmack angepasst habe. Es ist eines der Rezepte, die bei meinem Süßen und mir hoch im Kurs stehen, will heißen, die wir möglichst wöchentlich einmal auf dem Tisch haben. Es ist für 2 Personen und hat pro Nase nur 6,5 Points. Wer Reis oder Shrimps als Sattmacher einsetzen will, rechnet sich entsprechend mehr an.

1 reife Ananas teilen und – wer das Gericht wie ich in den Hälften servieren möchte – Hälften aushöhlen. Fruchtfleisch in mundgerechte Happen schneiden. Alternativ kann man auch ungezuckerte Dosenananas nehmen, die hat aber Extrapoints.

200 gr Shrimps (ich nehme Riesengarnelenschwänze oder Black Tigers) putzen, ggf. auftauen.

8 EL Jasmin-Reis (ergibt etwa 10 EL gegarten Reis, also 5 EL pro Person) mit 1 TL Pflanzenöl (am Besten die Pfanne damit auspinseln) in einer Pfanne bei mittlerer Hitze leicht anbraten bis sich der Duft in der Küche verbreitet hat (ca. 2 Min – natürlich funktioniert das auch mit anderen Reissorten). Anschließend mit 1 Tasse Gemüsebrühe aufgießen, Hitze aufdrehen und zum Kochen bringen. Sobald der Reis die Brühe aufgesogen hat, Deckel drauf und den Ofen auf niedrige Temperatur stellen. Den Reis etwa 12 Minuten vor sich hinköcheln lassen, ab und zu durchrühren, ggf. noch etwas Gemüsebrühe nachgießen, bis er durch ist. Darauf achten, dass er nicht matschig wird.

Inzwischen 1 TL Pflanzenöl (ich nehme Olive) in einer großen Pfanne (alternativ: Wok) bei mittlerer Hitze verteilen, 200 gr geputzte Shrimps mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Pfanne geben. Die Shrimps etwa 2 Minuten von beiden Seiten anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. 1/2 Zehe Knoblauch darüber zerdrücken und mit dem Saft einer 1/2 Limette unterheben, ziehen lassen.

Statt der Shrimps nun 5 geschnittene Frühlingszwiebeln und eine 1/2 Zehe Knoblauch bei mittlerer Hitze in die Pfanne geben. 1-2 mal wenden, dann die Ananasstückchen und den Reis dazugeben, vermischen. Den Saft einer 1/2 Limette mit 1 EL Sojasauce (Kikkoman) vermischen und dazugeben, eine halbe Minute köcheln, mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer/Chilipulver nach Laune abschmecken, zum Schluss die Shrimps und eine Handvoll frisch gehackten (alternativ: gefriergetrockneten) Koriander unterheben, in den Ananashälften servieren.

_______________
Ähnlich lecker: Shrimp-Spieße mit Ananasglasur und Koriander-Reis

Dieses Rezept ist inspiriert durch Skinnytaste.com