Weight Watchers Mission U60 – here I come!

Weight Watchers Mission U60 – here I come! | Schwatz KatzIch kann euch sagen, manchmal ist es wie verhext! Seit letzten Freitag blieb die Anzeige meiner Waage konstant unter 60. Nicht viel, aber eben drunter, nämlich immer um die 59,8 oder 59,9 Kilo. Heute, am Stichtag, denn Montag ist ja mein Wiegetag, klebt sie jedoch renitent auf 60,0 Kilo! Früher hätte ich mich echt geärgert. Mehr als das. Ich wäre schier verzweifelt. Heute finde ich es nicht so schlimm. Ich habe schließlich innerhalb der letzten 3 Wochen 3,2 Kilo abgenommen, das ist super und da ich ja nun weiß, dass die Anzeige unter 60 Kilo auf meiner Waage funktioniert, schaue ich voller Freude der nächsten Woche entgegen! Ich bleibe einfach locker, aber hartnäckig (und das obwohl ich bald Geburtstag habe). Jeder einzelne Bissen wird abgewogen und im Tagebuch vermerkt. Ebenso wie jede Aktivität hinterfragt, ausgewogen und eingetragen wird. (Du wirst zum Lesen des vollständigen Artikels auf meinen neuen Blog Schwatz Katz umgeleitet) Weiterlesen

Merken

Merken

Merken

Back on Track mit Weight Watchers

Back on Track mit Weight Watchers | Schwatz Katz

Ja, ihr habt richtig gesehen! Jesse is back! Ich bin aus der Versenkung zurück und habe mich wieder bei Weight Watchers angemeldet, um endlich endlich endlich meine letzten Kilos los zu werden. Nach 5 Jahren (!!! So lange ist das jetzt schon her, Mensch!) wird es nämlich mal Zeit dafür! Nicht nur, das ich mein eigentliches Ziel, nämlich unter 60 Kilo zu fallen und das Gewicht darunter zu halten nicht erreicht habe, nein, ich habe letzte Woche ein Foto von mir gesehen, das dem Fass den Boden ausgeschlagen hat! Der Klassiker. Kennt eigentlich jeder, der mal eine Diät angefangen hat. Dieses Foto (zeige ich euch im Artikel) hat mich so geschockt, dass ich umgehend aktiv werden musste. (Du wirst zum Lesen des vollständigen Artikels auf meinen neuen Blog Schwatz Katz umgeleitet) ;D Weiterlesen

Merken

Merken

Merken

Merken

Frühlingserwachen Challenge, Woche 3

fruehlingserwachen
Es heißt, Körper und Geist gewöhnen sich innerhalb von 21 Tagen, also drei Wochen, an die Veränderungen, die wir ihnen aufdrücken. Nachdem viele von uns nun drei Wochen Frühlingserwachen durchgehalten haben, sollte er also wach sein, unser kleiner dicker Schweinehund! [Weiterlesen]

Frühlingserwachen Challenge, Woche 1

fruehlingserwachen2-mail

So, meine Lieben, heute lesen wir uns nun das zweite Mal, was heißt, dass hinter den meisten von uns, wenn nicht ganz eine Woche, so doch wenigstens ein paar Tage Frühlingserwachen liegen. Beim Frühlingserwachen geht es darum, die Zeit zwischen Fasching und Ostern zu nutzen, um wieder ein wenig schlanker, fitter und zufriedener mit uns selbst zu werden. Das oberste Gebot dieser Challenge heißt: KEINE AUSREDEN, was wohl kaum einer weiteren Erklärung bedarf. Und bevor ich euch erzähle, wie meine erste Woche gelaufen ist, schaut euch mal diese beachtliche Teilnehmerliste an! [Weiterlesen]

[WMC – Tag 2] Selbstbewusstsein aufpolieren

selbstbewusstsein aufpolieren

Jeder kennt die Euphorie, die den ersten verlorenen Kilos folgt, weiß, wie leicht uns plötzlich alles fällt, wie einfach es ist, auf Menschen zuzugehen und nett mit Fremden zu plaudern. All das endet so abrupt wie es begonnen hat, nämlich dann, wenn es schwierig wird und die Kilos sich hartnäckig an uns festbeißen.

Ich habe auf SchwatzKatz ein paar einfache Übungen zusammengestellt, die mir helfen, mich gut zu fühlen. Vielleicht helfen sie dir auch?

LG, Jesse

P.S. Das Ende des Jahres naht. Wenn du mich gerne weiterhin lesen möchtest, wird es Zeit dein Abo auf SchwatzKatz abzuschließen. Ick würd mir freun!