Jillian Michaels’ Shred und die Macht der Werbung

EDIT 2013: Obwohl ich noch immer zum folgenden Artikel stehe, muss ich sagen, dass sich meine Meinung zu Shred im Laufe der Zeit verändert hat. Inzwischen habe ich das Programm 30 Tage lang gemacht und bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Mein Körper hat sich toll geformt, allerdings habe ich trotz WW Diät gerade mal 900 gr Gewicht verloren. Was soll’s… dafür sehe ich besser aus! Es lohnt sich also durchzuhalten – auch wenn es weh tut!

→ Hier geht’s zum Artikel mit den sichtbaren Ergebnissen nach Jillian Michaels 30-Days Shred


Nachdem ich nun seit ungefähr 6 Wochen Besitzerin von Jillian Michaels Shred bin, wird es höchste Zeit die Dame und ihr Wunder-Workout zu bewerten. Wie jedes Mal, wenn ich eine DVD rezensiere, habe ich eine Meinung. Sie ist nicht dazu da, jemandem auf die Füße zu treten! Also bitte verzeih mir, wenn du anderer Meinung bist. Ich finde dich deshalb nicht blöd ;)

Jillian Michaels Shred ist fürwahr eines der härtesten Workouts auf dem Markt. Wie das? Es sind doch nur 20 Minuten am Tag? Tja, das habe ich nach dem ersten Mal auch gedacht! War zwar ein wenig schnell und anstrengend, aber alles in allem doch leicht zu bewältigen. Man hatte den Eindruck jede Muskelgruppe sei bewegt worden, außerdem ist auch der Cardioteil nicht zu kurz gekommen, denn außer Puste war man zwischendurch auch. So weit, so gut.

Aber dann… am nächsten Tag bedankt sich dein Körper für das viel zu kurze Stretching mit einem feinen Muskelkater. Es tut sogar der Bauch weh, da glaubt man tatsächlich das Wunderworkout gefunden zu haben – jedenfalls wenn man so tickt wie ich. Medizin muss schließlich bitter schmecken. Oder: Wenn es funktionieren soll, dann muss es ja weh tun. Sagt doch auch Jillian: If you want your body to change in a short amount of time, you need to put stress on it. Also dann! Auf zum zweiten Tag! Aufgrund deines Muskelkaters sind diese 20 Minuten schon bedeutend schwerer zu bewältigen, aber natürlich bist du nicht zimperlich und schaffst es auch das zweite Mal. Wieder mit nur 1 Minute Cooldown, wird schon irgendwie richtig sein!

Um eine lange Geschichte kurz zu machen: Ich habe es knapp eine Woche, genauer 6 Tage, durchgehalten. Gebracht hat es lächerliche 300 Gramm Abnahme und den schlimmsten Muskelkater, den ich jemals hatte. Es tut dir einfach alles weh, es ist unbeschreiblich! Meiner Meinung nach muss man, um dieses Workout einen Monat lang täglich durchzuziehen, wirklich top trainiert sein. Jemand, der allerdings noch 10 Kilo ins Off schicken möchte (also ich), kann da einfach nicht mithalten. Aber wie gesagt, das ist meine Meinung.

Fazit

Wer Shred dazu benutzen möchte 2-3 Mal in der Woche 20 Minuten Sport in den dicht bepackten Tag zu flechten, dem kann ich es empfehlen. Du solltest unbedingt den Cooldown verlängern und wenigstens 5 Minuten stretchen, sonst ist der Folgetag ein Drama!

Wunder vs Realität oder was mich ärgert…

Egal wie gut oder schlecht Shred auch immer sein mag, die Werbung dafür ist jedenfalls hervorragend! Gib es zu oder nicht, aber letzten Endes geht es beim Kauf dieser DVD um den stillen Wunsch das Covermärchen könnte ausgerechnet bei dir funktionieren: Bis zu 10 Kilo in 30 Tagen. Und schon ist er dir fortgelaufen, dein gesunder Menschenverstand!

Aber das ist nicht das Schlimmste! Das Schlimmste ist, dass du anstatt zeitig die Segel zu streichen tatsächlich anfängst dir einzureden, du seist nicht sportlich genug, nicht trainiert genug, nicht hart genug…. Denn genau das ist es, was uns hier suggeriert wird: Wenn du hart genug bist, wirst du mit bis zu 10 Kilos belohnt, wenn nicht, dann bleibst du dick, du Loser. Aber dick willst du ja nicht bleiben, also forderst du dich bis zum Umkippen, um selbst dann noch den Fehler bei dir zu suchen. Is aber falsch! Der einzige Fehler dabei ist aus welchem Grund auch immer zu glauben, was die Werbung uns hier auftischt!

Also… alles noch mal auf Anfang

Was wissen wir? Wir wissen, dass wir lediglich mit Geduld und Kontinuität unsere Pfunde zum Schmelzen bringen. Und wenn wir täglich an uns arbeiten, werden wir vielleicht auch fit genug für Shred. Ich jedenfalls bleibe dran!


EDIT 2013: Obwohl ich noch immer zum obigen Artikel stehe, muss ich sagen, dass sich meine Meinung zu Shred im Laufe der Zeit verändert hat. Inzwischen habe ich das Programm 30 Tage lang gemacht und bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Mein Körper hat sich toll geformt, allerdings habe ich trotz WW Diät gerade mal 900 gr Gewicht verloren. Was soll’s… dafür sehe ich besser aus! Es lohnt sich also durchzuhalten – auch wenn es weh tut!

→ Hier geht’s zum Artikel mit den sichtbaren Ergebnissen nach Jillian Michaels 30-Days Shred

Trip entlang der Pazifikküste Oregon

Seit drei Tagen sind wir jetzt an der Pazifikküste unterwegs. Ich mag ja Wasser sehr, aber der Pazifik ist einfach der Hammer. Man kann nicht drin schwimmen, dafür ist er zu rauh und v.a. zu kalt. Aber schon das Hinschauen alleine macht glücklich.

Heute ist der erste Tag, an dem wir einfach bloß ausspannen, nachdem wir ein ganz niedliches Motel in Yachats, der Perle der Oregon Coast, gefunden haben. Ocean Cove Inn nennt es sich und unser Raum, der Alsea Room, zeigt direkt aufs Meer hinaus. Göttlich! Solltet Ihr mal hier vorbei kommen, lasst es Euch nicht entgehen!

Sea Lion Cave, Florence – schaut mal genau hin, da auf dem Felsen im Wasser liegen Seelöwen!

Auf WW Seite ist noch alles im grünen Bereich. Inzwischen bin ich schon ganz gewitzt im Umgang mit den Restaurant-Points. Meistens nehme ich etwas gegrilltes oder eben Salat mit dem Dressing daneben. Die größte Portion war bisher ein Teller gedämpftes Gemüse mit einer Ofenkartoffel aus dem Adobe Resort Restaurant hier in Yachats, von der ich gestern abend und wir beide heute mittag pappsatt geworden sind. Heute abend verlassen wir uns auf unsere kleine Mikrowelle hier im Zimmer, in der wir uns Brokkoli mit einer leichten Käsesoße zu Veggieburgern zubereiten werden. Ein leckerer Spaß für nur 6 Points. Da geht’s mir gut ;)

Auf unseren Streifzügen am Strand entlang haben wir heute 2 Seelöwen in freier Wildbahn und einen Wal beobachten können, da wird einem direkt warm ums Herz. Auf dem Bild oben rechts sind ebenfalls Seelöwen zu sehen, eine Attraktion in Florence/ Oregon, genannt Sea Lion Caves, für die man 12 Dollar pro Nase bezahlt. Dafür wird man mit einem Lift in die Tiefe gefahren, wo man von einer Plattform aus die Löwen weit entfernt schlafen sehen kann. Besonders ist das nicht, aber es war es mir wert.

Das Wetter hier ist im Moment sehr gut, die Sonne scheint, allerdings bläst der Wind so bitterkalt (s. Foto), dass Pullover und Jacke angesagt sind. Egal, ich genieße jede Minute. Lasst es Euch gut gehen und bis bald!