Schlagwörter

, , , , , , , ,

Nachdem ich jetzt schon mehrfach gefragt wurde, wie genau ich denn Maß nehme, habe ich zur besseren Illustration eine Zeichnung dazu erstellt.

richtig maßnehmen

Wichtig ist, dass du aufrecht und entspannt dastehst, also weder den Bauch einziehst, noch die Arme anstrengst. Einfach ganz locker bleiben.

Hier noch mal in Worten

Brustumfang / Oberweite

Die Oberweite wird an der stärksten Stelle des Busens gemessen. Schlinge das Maßband knapp unter den Achselhöhlen über den Rücken (Vorsicht, auf dem Rücken nicht nach unten rutschen, eher das Band etwas höher ansetzen) um die Brust. Ich trage dazu immer einen leichten Stoff-BH, da dessen Passform die Lage des Maßbandes auf dem Rücken vorgibt.

Taille

Die Taille wird an der schmalsten Stelle deiner Körpermitte gemessen. Sie liegt gewöhnlich zwischen Rippenbogen und Hüftknochen (Ich musste lange suchen – LOL!).

Hüftumfang

Die Hüftweite misst du an der stärksten Stelle der Hüfte, inkl. Bauchansatz und Po, wenn möglich. Konzentriere dich hier weniger auf die Körperteile, denn auf die Mission: Stärkste Stelle finden, aufschreiben, fertig!
Ach ja, bitte nicht den Bauch einziehen – schaut ja keiner zu😉

Oberarm

Den Oberarm misst du an seiner stärksten Stelle. Die liegt gewöhnlich etwas unterhalb der Achsel, etwa in der Mitte von Bi- und Trizeps. Muskeln nicht anspannen!

Oberschenkel

Den Oberschenkel misst du ebenfalls an seiner stärksten Stelle. Ich mache es immer im Sitzen, da ist es einfacher das Bein ganz locker zu lassen.

Das richtige Maßband

Ich benutze ein ganz gewöhnliches, handelsübliches Maßband, wie es auch Schneider haben. Du findest es z.B. in der Kurzwarenabteilung bei Kaufhäusern wie Karstadt o.ä. Kost bloß ’n Klicker und ’n Knopp!

Na denn… viel Spaß beim Messen!